März 2009
M D M D F S S
« Feb   Mai »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Kategorien

Erfahrungsbericht – 3 Monate Squeezebox in the House

Nachdem der Weihnachtsmann uns mit Squeezeboxen versorgt hat (siehe Artikel), bin ich seit mittlerweile drei Monaten begeisterter Nutzer der Squeezebox. Das Setup der ganzen Anlage sieht wie folgt aus. Im Keller steht ein QNAP TS-209 als NAS-System auf dem mit Hilfe von SSOTS die Squeezecenter Software läuft. Derzeit nutze ich die Version 7.3.2-24695.

Als Endgeräte habe ich derzeit eine Squeezebox Duet, eine Squeezebox Boom sowie eine Squeezebox Classic im Einsatz. Die Duet ist im Wohnzimmer an die Stereoanlage angeschlossen und wird per WLAN versorgt. In der Küche befindet sich die Squeezebox Boom, ebenfalls per WLAN versorgt und mit der Duet im Wohnzimmer synchronisiert. Mein Sohn Philipp hat in seinem dann die Squeezebox Classic an seine Minianlage angeschlossen. Die Classicbox ist per Ethernet mit dem Netzwerk verbunden. Somit habe ich alle “relevanten” Squeezeboxen derzeit im Einsatz. Die Duet mit dem Controller ist in der Tat der ideale Player für das Wohnzimmer. Allerdings vermisse ich manchmal am Gerät ein Display. Eine Classicbox mit Controller erscheint mir somit als interessantere Kombination. Der Controller ist super zu bedienen und die Navigation durch die Musik ist ähnlich wie auf meinem iPod Classic. Wer einen iPod Touch oder iPhone besitzt kann natürlich gerne iPeng nutzen.

Die Squeezebox Boom in der Küche macht klaglos ihren Dienst. Überrascht bin ich von dem guten Klang, der doch recht kleinen Boxen. Mit Hilfe der Synchronisation kann ich Wohnzimmer und Küche einheitlich beschallen. Super Kombination und für die Küche unverzichtbar. Die Classicbox meines Sohnes läuft ebenfalls problemlos. Die Navigation durch unsere Musiksammlung ist auch auf dem relativ kleinen Display relativ problemlos möglich. Das Fazit zur Hardware ist also durchweg positiv.

Das interessante bei den Squeezeboxen sind nicht die Geräte, sondern die Squeezecenter Software, die beständig weiterentwickelt wird. Dank FlipFlip’s SSOTS ist die Installation auf meinem QNAP 209 problemlos möglich. In den letzten Monaten habe ich viele Diskussionen verfolgt, dass “kleine” NAS-Systeme zu leistungsschwach für Squeezecenter sind. In der Tat ist der Zugriff auf das Web Frontend relativ langsam und ich würde mir manchmal einen “Turbo” wünschen. Stören tut mich das ganze allerdings nicht. Wo ich allerdings die CPU spüre ist beim Abspielen von Dateiformaten, die die Squeezeboxen nicht nativ unterstützen (z.B. iTunes+ AAC). Hier wird die Umwandlung auf der Squeezebox durchgeführt und lastet die CPU fast dauerhaft zu 100% aus. Ein gleichzeitiges Dekodieren eines zweiten Streams lässt die Boxen nur noch stottern. Im Zweifelsfall sollte also die gesamte Musiksammlung nur in nativ unterstützen Formaten (z.B. MP3, FLAC) vorliegen.

Zwei Probleme mit Squeezecenter sind mir in den letzten Monaten untergekommen, die beide mittlerweile behoben sind.

  • Datenbankbereinigung
    Hierzu gibt es einen eigenen Blogbeitrag, das Problem ist gelöst in den aktuellen Nightly Builds der 7.3.3
  • iTunes+ Playback
    Beim Wechsel auf die Nightly Builds der 7.3.3 gab es ein Problem mit dem Abspielen von itunes+ Dateien, hier wurden die letzten 15 Sekunden immer abgeschnitten. Das Problem lässt sich beheben durch Anpassung der custom-convert.conf. Einen Bugeintrag hierzu gibt es ebenfalls http://bugs.slimdevices.com/show_bug.cgi?id=10475

Für Squeezecenter gibt es eine große Sammlung an Plugins um die Funktionalität zu erweitern. Derzeit nutze ich die folgenden Erweiterungen:

  • last.fm Audioscrobbler – Scrobbeln der Musik, unabdingbar für alle last.fm Nutzer
  • last.fm Radio – Playback von last.fm Radio, unabdingbar für alle last.fm Nutzer
  • MusicInfoSCR – Anpassen des Bildschirmschoners während der Musikwiedergabe
  • weathertime – Anpassen des Standby Bildschirms, damit mein Sohn morgens weiß, wie das Wetter wird
  • TrackStat – Erweiterte Musikstatistik
  • DynamicPlaylist – Automatisch Generierung von Plalyists

Weitere Plugins werde ich mir mit Sicherheit über die Zeit mal ansehen. Rumgespielt habe ich auf jeden Fall schon mal mit dem Zugriff auf Napster und der entsprechenden Musikflatrate. Für Napster User mit Sicherheit eine interessante Lösung für das Abspielen der Musik.

Mein Fazit ist nach den drei Monaten sehr positiv. Die Hardware ist Klasse, die Software läuft ziemlich problemlos. Im Problemfall gibt es eine große Community, die bei der Problemlösung unterstützt. Was würde ich heute anders machen? Warten auf das QNAP TS-219 (1,2GHz CPU) oder QNAP TS-239 (1,6 GHz Atom CPU), damit sollten die NAS-Systeme mehr als genug Power und Speicher haben um auch mehrere Streams zu recoden.

P.S.: Für die Stastikfreaks unter euch, hier ein paar Informationen zu meiner Musiksammlung

image

22 Kommentare zu Erfahrungsbericht – 3 Monate Squeezebox in the House

  • Thilo

    Hi,

    Ist die Squeezeboc DLNA zertifiziert und kann ich sie als StreamingClient einsetzen um z.B. von dem bereits in die Qnap integrierten TwonkeyVision StreamingServer Mediadaten abzurufen?

    Gruß Thilo

    • Marco

      Hallo Thilo,
      nein die Squeezebox ist nicht DLNA zertifiziert, sie setzt einen eigenen Server (Squeezecenter) vorraus. Ich benutze derzeit sowohl Twonky als auch Squeezecenter mit den gleichen Mediendateien. Twonky für meine XBOX360 (Audio und Video) und Squeezecenter für die Squeezebox. Die Integration der Squeezebox mit Squeezecenter ist extrem elungen. In einer der letzten ct bzw. im aktuellen aUdio Sonderheft ist ein Bericht zur Squeezebox und anderen Streamingclients.

      Gruß Marco

  • Thilo

    Hallo Marco,

    vielen Dank für die schnelle Antwort. Deiner Aussage nach bedeutet das, dass Twonky und SlimServer parallel und gleichzeitig auf der Qnap laufen können und dies keine Probleme bereitet? Oder ist der der SlimServer ein „waschechter“ StreamingServer, unterstützt UPnP und kann auch Bild- und Videodateien streamen?

    • Marco

      Hallo Thilo,
      bei mir laufen Twonky und Squeezecenter parallel. Squeezecenter hat keine Unterstützung für UPnP. Wenn du Twonky und Squeezecenter zur gleichen Zeit nutzt, z.B. um Musik und Videos zu streamen ist die QNAP 209 etwas schwachbrüstig. Aus meiner Sicht sollte aus dann schon ein QNAP 219 sein, das eine deutlich leistungsfähigere CPU hat.
      Gruß Marco

  • Thilo

    Danke Marco,
    mir ist noch eine Frage eingefallen. Mit welchem RAID läuft Deine TS 209 und wie wirkt sich das auf die Performance aus?
    Natürlich vorausgesetzt, Du hast auch zwei Platten installiert …

    Gruß Thilo

    • Marco

      Hallo Thilo,
      mein NAS läuft mit zwei 500 GB Samsung als RAID-0 und somit mit 1 TB Kapazität. Ich habe mich bewusst gegen RAID-1 entschieden, da ich die Kapazität brauche. Zusätzlcih mache ich natürlich eine Datensicherung auf USB-Platte (1TB). Die müsste ich ja auch bei einem RAID-1 machen, da ja ggf. das komplette System ausfallen kann. Performancetests habe ich allerdings nicht gemacht.
      Gruß Marco

  • Matthias

    Hallo Marco

    Ich habe eine ähnliche Konstellation wie Du. Der NAS läuft unter Linux. Mein Problem: Eine Playlist über das Webinterface dauert für 2 Alben (30 Lieder) etwa eine halbe Stunde und wenn ich eine playlist über einen Playlistgenerator mache, so sieht die squeezebox diese zwar, spielt sie aber ab einer Grösse von etwa 50 Liedern nicht ab. Hast Du einen Rat ?
    Gruss Matthias

  • Marco

    Hallo Matthias,
    in der Tat ist das Erstellen von Playlisten etwas zäh auf der QNAP Hardware. Probleme beim Abspielen habe ich bisher aber nicht gehabt. Welchen Playlist Generator nutzt du denn?

    Gruß Marco

  • Mats

    Hi,
    feine Sache bei dir! Bei mir TS419P und Squeezebox3 läuft so langsam auch die Musik. Habe eine Frage zu deinen Plugins. Ich kann mich vom Server aus nicht bei Mysqueezebox anmelden. Fehler: Benutzer oder Passwort falsch?! Deswegen kann ich keine Plugins installieren. Ist das mit der Anmeldung ein internes Problem, oder wie hast du die Plugins installiert?
    Noch was zu den Playlists. Hatte Winamp Playlists, die er jedoch nciht abspielt. Wie machst du Playlists? Format?

    Gruß
    Mats

    • Marco

      Hallo Mats,
      ich habe derzeit noch kein Update auf die neue SSOTS Versionen gemacht. Derzeit läuft noch eine Squeezecenter 7.3. Die Plugins lassen sich dort lokal installieren. Siehe auch http://wiki.slimdevices.com/index.php/SqueezeCenter_Plugins

      Das Update auf 7.4 steht in der Weihnachtszeit bevor (never touch a running System)

      Playlisten sind auch noch eine offene Baustelle, da das Squeezecenter Web Frontend hierzu nicht sonderlich komfortabel ist. Ich suche also auch noch nach einer Lösung.

      Gruß Marco

  • Mats

    Hi Marco,
    da hast du recht…was läuft laufen lassen! Muss ehrlich zugeben, dass ich mich bei der ganzen Sache auch wieder an die gute alte Zeit von Win95 zurück erinnere, wo man ALLES noch selber einstellen musste. Das hätte ich so gar nicht erwartet. 🙂
    Stimmt, ich habe den Squeezecenter 7.4.1 am laufen. Geht sonst auch einwandfrei. Also kann ich empfehlen. Wenn du Probleme/Lösungen hast..ich schaue hier ab und zu mal vorbei…vlt lässt sich ja noch das ein oder andere gemeinsam lösen. Mit den Playlisten ist nämlich echt etwas nervig – Ich habe doch ne ganze Menge Musik und dann immer durch alle Ordner zu scrollen ist schon etwas nervig.

  • dominik

    Hallo Marco, hallo Mats,
    ich hätte mich wohl an „never change a running system“ halten sollen, habe aber vor wenigen Tagen sowohl SSOTS (auf 4.2) als auch SBS (auf 7.4) upgedatet. Eigentlich läuft alles wunderbar – einzig habe ich wieder Probleme mit den Wiedergabelisten der Itunes_Music.xml. Die scannt er zwar und erkennt sie offenbar auch, aber er zeigt sie nicht an – und ich weiß nicht, warum. Ich erinnere mich, dass ich ganz zu Anfang ähnliche Probleme hatte, kann mich aber nicht erinnern, was die Lösung war. Könnt Ihr mir einen Tip geben?
    Viele Grüße
    Dominik

    • Marco

      Hallo Dominik,
      also SSOTS 4.2 ist bei mir gar nicht gelaufen 🙁

      Folgende Einstellungen solltest du für iTunes überprüfen:
      1. Pfad zur iTunes Library.xml
      2. iTunes Musikordner, damit Squeezecenter entsprechend die Musikttitel findet

    • Thomas

      Hi dominik
      findet er die wiedergabelisten und zeigt die enthaltenen elemente nicht an? bei mir ist der setup, dass ich meine lokale itunes library auf NAS (DS207+) verschoben habe und von dort nutze. d.h. alle pfade bezieht sich auf ein shared drive (/Volumes/music/iTunes … da ich nun denselben ordner auf dem NAS mit squeezebox anspreche, sprich lokal werden die zuordnungen in den itunes playlist nicht mehr gefunden. da der pfad mit /volume1/ … beginnt.
      lange rede kurze lösung: auf dem NAS einen Symbolic Link einfügen, der von /Volumes/… auf /volume1/… zeigt. damit hat zumindest bei mir die playlist die referenz wieder gefunden.
      greets thomas

  • Matthias

    Habe seit gestern auch eine Squeezebox Boom mit einem Synology NAS und kann das geschriebene bisher nur bestaetigen. Die beschriebenen Plugins werde ich mal am Wochenende ausprobieren…Vielen Dank fuer diese schoene Beschreibung!

  • Sven

    Hallo, auch ich nutze seit einigen Tagen eine Squeezebox Boom. Das Gerät ist super. Squeeze Center (den Serverteil) habe ich auf meinem QNAP TS 119 laufen. Funktioniert alles prima. Mit einer Ausnahme. Ich bekomme keine Verbindung auf mein Konto bei Mysqueezebox.com. Damit ist die ganze Installation auf meine zwar umfangreiche, aber doch endliche eigene Musiksammlung beschränkt. Wer kann mir einen Hinweis darauf geben, wo mein Fehler liegen könnte und wie ich den beheben kann?

    Danke

  • Jörg

    Hallo Marco,…vielleicht kannst du mir weiterhelfen !?!?!?

    hab ne Squeezebox Duet gekauft & möchte gern via Raidsonic 4220 NAS (Betriebssystem ist meines Wissens nach Linux) die Daten zum DUET Gerät streamen,…
    Wie schaffe ich es mit dem NAS Twonkymedia sowie AUCH den SqueezeCenter parallel lauffähig zu machen ??? Please,… HELP 🙂

    kannst du mir im Ansatz helfen … welchen Server ich wo (nicht am Rechner oder Laptop) installieren muss um das ganze Lauffähig zu machen ?

    Vorher habe ich erfolgreich mit dem TwonkymediaServer Video & Audio zu unterschiedlichen UPNP fähigen Geräten gestreamt.

    Danke vorab,… Gruss Jörg evtl. via Telefon kurz ?

    • Hallo Jörg,
      auf den Raidsonic Systemen kannst du nach meinem Wissen leider kein Squeezecenter installieren. Meine Empfehlung in diesem Umfeld ist immer QNAP bzw. Synology, da es bei beiden eine aktive Community mit entsprechendem Support gibt. Mit Raidsonic habe ich leider keinerlei Erfahrung.

      Gruß Marco

  • Rar9

    Hallo,

    habe mir letztens ein Qnap TS 459 geholt und Twonky & Squeezebox 7.5.1 erfolgreich installiert.
    Habe zZt noch das Problem das unter der Squeezebox nicht alle Ordner gefunden werden…. evtl. gibt es hier ja noch ein Lösung.

    Nun such ich noch nach einem guten Player für die Stereoanlage & ein W-lan Radio für die Küche.

    Da ich noch keine richtige Erfahrung mit beiden Systemen haben bitte ich um kurze Empfehlung ob evtl. einge günstige Xbox oder Squeezebox Touch in frage kommne sollte.

    Ansteuern vom Android Handy geht ja.

    Gruß,
    Rar9

    • Hallo,
      ich würde ja immer bei einem System bleiben, aslo alles über Squeezecenter steuern und syncen. Die XBOX läuft nicht mit Squeezecenter zusammen, dafür brauchst du einen Twonky o.ä.
      Meine Präferenz wäre eine SB Touch für das Wohnzimmer und eine SB Boom oder SB Radio für die Küche. Die Ausstattung bei mir zu Hause sieht wie folgt aus

      Wohnzimmer SB Receiver
      Küche SB Boom
      Badezimmer SB Radio
      Kinderzimmer SB Classic
      Steuerung iPeng für iPod Touch

      Somit kann ich alles zentral steueren und verschiedene Boxen miteinander synchroniseren. Für mich die ideale Lösung.

  • Jürgen

    Hallo Marco,

    hast Du Probleme mit Audiosync, wenn mehrere Player gleichzeitig laufen?
    Bei mir läuft Squezzecenter auf einem MacMini(Core2Duo) mit einem Squezzebox-Receiver,
    sowie dem „oldschool“ SLIMP3 Player.
    Manchmal sind beide Player über mehrere Lieder absolut Synchron, meistens driftet jedoch einer bereits nach einem Titel langsam weg (egal welche Einstellungen ich unter Sync. wähle).

    ciao…jürgen