Juli 2009
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Kategorien

T-Home MR300 Festplattentausch

ACHTUNG: Im Moment rate ich euch von einem Einbau einer größeren Fetplatte (>500GB)  ab. Mit dem Software-Update auf 1.6.25281.6 haben viele User Probleme ihre modifzierten Receiver ans Laufen zubringen. Hier gibt es einen Thread dazu http://foren.t-online.de/foren/read/service/fernsehen-entertain/entertain-hardware/update-x301t-startet-endlos-neu,552,4674483,fid=d6de34.html

Mittlerweile hat sich herausgestellt, das das neue Softwareupdate Probleme mit Festplatten >500 GB hat. Wer also eine neue Platte sucht, der sollte bei max. 500 GB bleiben.

Wie mittlerweile doch viele bemerkt haben ist die 160 GB Festplatte im Media Receiver MR300 nicht wirklich groß und wie schon hier angekündigt stand auch bei mir die Aufrüstung auf der ToDo-Liste. Nach kurzem Überlegen habe ich mich dann für eine Festplatte mit 1 TB entschieden. Da es Festplatten in der Größe ausschließlich als SATA Platten gibt, brauchte ich noch einen IDE-SATA Konverter. Aufgrund von diversen Foren (u.a. Digitalfernsehen) bin ich auf einen passenden Adpater bei Conrad gestoßen.

Wer also Spaß am basteln hat, das ganze ist relativ einfach. Das folgende braucht ihr für den Austausch:

  • 1 x Torx TR10 (ein normaler Torx T10 funktioniert nicht wg. dem Sicherheitsnippel)
  • 1 x IDE-SATA Konverter (z.B. Conrad 974497)
  • 1 x SATA Festplatte (z.B. WD10EVVS)

Bei der Festplatte sollte es ein Modell mit möglichst wenig Stromverbrauch sein. WD bewirbt diese Platte explizit mit “Green Power for AV”. Andere Modelle aus der Familie (Cache- und Festplattengröße) sollten auch geeignet sein, habe ich allerdings nicht getestet.

  • Gerät ausschalten, vom Strom trennen und alle anderen Kabel abziehen
  • Gehäuse aufschrauben ( 3 x Torx)
  • Strom und IDE Kabel abziehen
  • Festplattenkäfig ausbauen (2 x Torx)
  • alte Festplatte aus Käfig ausbauen (4 x Kreuzschltz)
  • auf der neuen Festplatte den Jumper (5 und 6) für SATA 1.5 GB/s setzen
  • neue Festplatte in den Käfig einbauen (4 x Kreuzschltz)
  • IDE-SATA Konverter und Stromadapter anschließen
  • Festplattenkäfig einbauen (2 x Torx)
  • Gehäuse zuschrauben (3 x Torx)
  • Gerät wieder anschließen und einschalten

Zum besseren Verständnis hier ein Bild des Innenlebens. Ach ja, falls es jemand interessiert, es handelt sich bei meinem Receiver um einen MR300 Typ B.

MR300B Habt ihr alles richtig gemacht startet der Media Receiver, richtet die Festplatte ein und zieht sich das aktuelle Betriebssystem aus dem Internet. Dieser Vorgang dauert ca. 30 Minuten 2-3 Stunden. Anschließend steht dem grenzenlosen Aufzeichnen nichts mehr im Weg. Eure alten Aufnahmen sind natürlich erst mal flöten gegangen. Geplante Aufnahmen sowie eure Senderliste bleiben aber erhalten.

Den Umbau macht ihr natürlich auf eigene Gefahr und die Garantie von dem Gerät geht auch flöten!

Upate: Wie Matthias in den Kommentaren schreibt, war ich mit der Angabe der Updatezeit etwas forsch. Das Update dauert keine 30 Minuten, sondern eher 2-3 Stunden. Danke für den Hinweis Matthias

251 Kommentare zu T-Home MR300 Festplattentausch

  • Mattes

    Hallo Marco,

    wo bekomme ich am besten hier in Berlin diesen Torx TR10 Schraubendreher? Das ist nämlich gar nicht so einfach – an einem T10 käme ich auch hier auf meiner Arbeitsstelle dran aber TR10….?!?

    Gruß
    Mattes

    • Marco

      Hallo Mattes,
      einen Torx TR10 solltest du in fast jedem Baumarkt bekommen. Komplette TR10 Schraubendreher sind selten, einzelne TR10-Bits sollte es aber auf jeden Fall geben. Die kannst du mit jedem Bithalter verwenden. Ich habe meine TR10 Bits in einem Set Sicherheitsbits im Bauhaus gekauft.

      Gruß Marco

  • Bernhard

    Hallo Marco,
    danke für deine Anleitung. Hab es als Laie gerade probiert. Allerdings mit einem anderen SATA-Adapter. Brauchte noch ein Adapterkabel für die Stromversorgung. Habe einen X301T. Läuft jetzt seit einer Stunde. Hoffe es bleibt so.

    Gruß Bernhard

  • Adrian

    Hallo Marco,
    auch von mir ein Danke für die Anleitung. Ich überlege auch mir eine größere Platte zuzulegen. Nun habe ich noch eine Frage. Würdest du sagen dass die Performance des MR gestiegen ist?
    Grüße

    • Marco

      In der Performance habe ich keine Unterschiede gemerkt. In einigen Foren wird diskutiert, das das Browsen durch Filme bei einer grossen Zahl von Aufnahmen schlechter wird.

  • Matthias Eppers

    Hallo Marco,

    ich habe die Festplatte gemäß Anleitumng in meinem MR300B eingebaut (gleiche Teile wie Du – Conrad Sata Adapter + WD10EVVS. Jumper auf Festplatte auf 5+6.

    Mein Medienreceiver startet und bleibt dann auf „Bitte warten Sie….“ stehen. That’s it.

    Können wir mal phonen?
    Matthias

    • Marco

      Hallo,
      wir können gerne mal telefonieren. Ich in diese Woche relativ schwer zu erreichen. Am besten ist es Mittwoch abend ab 21:00. Ich schicke dir eine Mail mit meinen Kontaktdaten.
      Gruß Marco

  • Mattes

    Hallo Marco,
    ich habe es jetzt direkt getestet ohne Power LAN am Router – Fehlanzeige! Ich kann den Mediareceiver nicht von der WD10EVVS Platte hochfahren!

    Gruß
    Matthias

    • Marco

      Hallo,
      dann sollten wir die Platte mal bei mir in meinem Receiver testen. Am besten bringst du deinen Receiver komplett mit. Melde mich damit wir einen Termin abstimmen können.

  • Mattes

    Hallo Marco,

    ich habe mir jetzt mal „Zeit“ gelassen – will heißen nach ca. 2 Std (können auch 3 Std gewesen sein) lief das Zeug. Mit anderen Worten: Alles im grünen Bereich. Du könntest also in Deinem Blog und in den div. Foreneinträgen die „30 Min“ abändern damit nicht – so wie ich es getan habe – andere falsche Rückschlüsse auf den Zustand des Gerätes ziehen. Tatsächlich schien der Receiver im Bootvorgang hängengeblieben zu sein was aber so nicht zutrifft. Es hat einfach nur „unendlich“ lange gedauert bis „was passierte“.

    Also… unser gemeinsamer Test hat sich damit erledigt – Gerät funzt jetzt mit 1 Terrabyte ohne fühlbare Einbußen einwandfrei.

    Gruß
    Mattes

  • Nils

    Hallo Marco,
    ich bin seit kurzem auch Besitzer eines MR300 mit dazugehörigem Entertain Paket über den Rosa-Riesen. Von Anfang an hatte ich Bedenken was die 160GB kleine Festplatte angeht. Vielen Dank also erstmal an dieser Stelle für den tollen ausführlichen Artikel!

    Nun habe ich eine Frage und zwar hast du dich für die Western Digital Platte mit 8GB Cache entschieden, nach meiner Preisrecherche ist die 32GB Cache Version nur unwesentlich (+3€) teurer. Oder ist der Cache überhaupt unwichtig für IPTV Receiver-Festplatten?

    Beste Grüße
    Nils

    • Marco

      Hallo Nils,
      ich habe keine Tests mit grösserem Cache gemacht. Die 32 GB sollten aber nicht schaden. Worauf du aber auf jeden Fall achten solltest sit die Leistungsaufnahme, die sollte nicht grösser sein, als bei der von mir eingesetzten Platte.
      P.S: Geb doch bitte Bescheid, ob die von dir gewählte Platte auch läuft.

      Gruß Marco

      • Nils

        Hi Marco,
        lieben Dank für die rasche Antwort. Ich habe mir jetzt die 32er Cache Version mit 1TB bestellt, die Leistungsaufnahme ist im (fast) gleichen Rahmen wie die 8er Version. Natürlich lasse ich nach dem Einbau von mir hören. Hier nur nochmal der Modelltyp: Western Digital AV-GP 1000GB, 32MB Cache, SATA II (WD10EVDS).

        Hab mir das Konverter-Teil bei Conrad mal angeschaut (btw: der Link oben klappt übrigens nicht). Was mich etwas stutzig macht ist, dass der noch extra Strom haben möchte – kannst du das bestätigen bzw. ist die Anschlussmöglichkeit im Receiver gegeben? Ansonsten habe ich auch nochmal bei Ebay geschaut und bin da für 5€ fündig geworden. Mal schauen ob das Teil was taugt.

        Ich habe übrigens den MR300 Modeltyp A. Da siehts drinne bissl anders aus – werd ihn aber erst aufschrauben wenn Platte & Zubehör angekommen sind. Bericht folgt.

        Beste Grüße
        Nils

        • Marco

          Hallo Nils,
          der Adpater braucht keinen extra Strom. Du schliesst das vorhandene PATA-Stromkabel an den IDE-SATA Adapter an. Das kannst du halbwegs auf dem Bild erkennen. Mit einem anderen SATA-Adapter wäre ich vorsichtig, hier haben viele schon schlechte Erfahrungen gemacht. Aber bei 5€ ist das wahrscheinlich egal.

          Danke für den Hinweis mit dem Link, wird korrigiert.

          Viel Spaß beim Umbau
          Marco

          • Nils

            Umbau fertig 🙂

            Gestern ist endlich das letzte Teil für meinen Umbau eingetroffen, ich hab natürlich sofort losgelegt. Nach kurzer Zeit musste ich feststellen, dass der von Ebay erstandene Sata/IDE Konverter nicht ansatzweise ins Gehäuse passt (hmm wohl am falschen Teil gespart) naja also auf zu Conrad und den Adapter dort geholt.

            Anleitung gefolgt, Gehäuse verschraubt und ans Netz (Strom und Internet) angeschlossen. Habe dann Spaßeshalber mal die Zeit gestoppt, welche vergeht bis die Platte sich die Software gezogen und installiert hat, der Receiver also wieder einsatzbereit ist. Ergebnis: Nach knappen 25min ist der Receiver wieder voll einsatzfähig gewesen. (Evtl nen guten Server für den Download erwischt 😉 Achso nach ca. 20min Betrieb hat sich der Receiver noch einmal ohne Fremdeinwirkung heruntergefahren und neugestartet.

            Achso fast vergessen: Den eingebauten Lüfter (der unter der Festplatte sitzt) habe ich bei dem Umbau direkt gegen einen flüsterleisen Papst-Lüfter ausgetauscht (Modell: Papst 612F/2L, 60x60x15mm, 2650rpm, 19m³/h, 16dB(A), Sintec-Gleitlager). Ich musste beim neuen Lüfter lediglich die Löcher (für die Schrauben) etwas vergrößern. Hab das mit einem Kreuzschlitz-Schraubenzieher etwas ausgehobelt.

            Fazit: Einfacher Umbau dank toller Anleitung. Ich freue mich auf meinen 1TB-HDD Receiver, welcher dank der neuen Platte und Lüfter sehr viel leiser geworden ist. Vorallem die Lautstärke beim Zugriff und Aufnehmen ist nun auf einem angenehmen Niveau.

            Beste Grüße
            Nils

            • Marco

              Hallo Nils,
              das freut mich und vielen Dank für Zeit stoppen, dafür hatte ich bisher immer nicht den Nerv
              Willkommen im Club der grossen Platte 😉

              Gruß Marco

  • Tibor

    Hallo Marco, hallo Nils,
    kurze Frage an Nils, der Papst-Lüfter hat einen 3-poligen Stecker entgegen dem original eingebautem mit 2-poligem Stecker (MR300 Typ A), gibt es da was zu beachten? Ich habe den weißen Pin weggelassen und sehe aber jetzt auch nicht, dass der neue Lüfter sich dreht!? Wann springt der Lüfter ansonsten für gewöhnlich an? Ist der weiße Draht nicht für die Drehzahlsteuerung? Ansonsten tolle Umbauanleitung 😉 *** am Freitag ist es endlich nach zweieinhalb Monaten soweit, ich soll 25iger VDSL mit T-Home geschaltet bekommen *** …no comment zum Thema T-Com und Service 🙁
    Vielen Dank im Vorraus für eure Hilfe

    Tibor

  • […] Da ist man nun also stolzer Besitzer von T-Home Entertain und nimmt fleissig Programme via eingebauten Festplattenrekorder auf, doch dann merkt man recht schnell, dass die im Receiver verbaute Festplatte mit 160GB Speicherplatz recht schnell an ihren Grenzen angekommen ist. Also habe ich etwas im gegoggelt, bin auf die Seite von Marco Schirmer gestossen und seiner wunderbaren Anleitung zum Tausch der Festplatte. […]

  • Pac

    Hi,

    danke für die super Anleitung. Ich habe heute meinen Receiver umgebaut mit einer 1,5 TB Caviar Green von Western Digital mit 32 MB Cache. Der Umbau hat super geklappt. Die Navigation im EPG wird etwas schneller. Der Receiver hat 2,5 Stunden gebraucht bevor er einsatzbereit war.

    Bilder und eine ausführliche Anleitung gibt es auf http://hyperpac.de

    Nochmal vielen Dank für die Anleitung und die hilfreichen Kommentare !

  • MediaHacker

    Der IDE-SATA Adapter von Conrad ist meiner Meinung nach total überteuert.

    Wesentlich günstiger und auch passend für den Umbau des MR300 Typ B ist folgender Adapter von Digitus, den man ab ~7 bis 8 Euro bekommt. Selbst im Hardwareladen um die Ecke mit „Apothekenpreisen“ gab es ihn für 10 Euro…

    Digitus DS-33151 IDE auf SATA-Adapter
    http://www.digitus.info/de/produkte/zubehoer/?c=1504&p=15615

  • Joachim Scheefeldt

    Hallo Herr Schirmer,
    würden Sie mir bitte beschreiben wie ich erkenne das der Jumper auf 5-6 gesetzt werden kann.
    M.f.G.
    J. Scheefeldt

    • Marco

      Hallo,
      der Jumper kann bei WD10EVVS eigentlich immer gesetzt werden. Damit „zwinge“ ich die Platte den SATA 1.5 GB Modus zu nutzen.

      Gruß Marco

  • Joachim Scheefeldt

    Hallo,

    danke für diese Auskunft, aber ich weiß nicht an welcher Stelle der Jumper 5-6 ist.

    Gruß

  • nic

    Hallo Marco,

    vielen Dank für diese prima Anleitung. Ich werde mich nun auch an die Arbeit machen und meinen Receiver eine größere Platte gönnen.

    Kannst du bitte noch einmal beschreiben wie der von dir verwendete Konverter genau heißt? Der Link funktioniert leider inzwischen nicht mehr.

    Vielen Dank & Gruß

    Nic

  • Markus

    Hallo,habe Heute auch die Alte Festplatte gegen eine WD Caviar Green 1TB/32 MB( Model WD10EADS)
    Festplatte getauscht und muss sagen,dank dieser Anleitung war der Umbau echt einfach.Eine Frage habe ich noch,meine Festplatte zeigt eine Speicherlast 71% und Festplattennutzung 100% verfügbar an,ist dass so richtig?PS,Vieleicht sollte ich sagen,habe ca.20 Aufnahmen gespeichert

  • Moin Moin,

    auch ich habe eine 1.5 TB Platte mit Adapter verbaut.Den Jumper hab ich nicht gesetzt,was macht das aus?

    Ich habe festgestellt , das nach jedem Neustart die Aufnahmen verschwunden sind, habt ihr ne Ahnung was das sein kann ?

    Danke und grüße aus Magdeburg
    Marcel

  • […] ist. Für wen die 160 GB HDD noch nicht groß genug ist, der sollte einen Festplattentausch in Erwägung […]

  • Micha

    Hallo,

    ich habe hier noch ein paar alte MediaReceiver (erste Generation mit 80 GB HD). Weiß jemand, ob man die genauso umbauen kann wie den o.g. MR300?

    Gruß Micha

  • Micha

    Hallo Marco,

    danke für die schnelle Antwort. Ich werde das dann aml ausprobieren, SATA-IDE-Adapter habe ich gerade bestellt.

    Gruß Micha

  • Steffen

    Hallo Marco,
    habe Dank deiner Anleitung meinen MR300 aufrüsten und sogar die schon vorhandenen Aufnahmen übernehmen können.

    Original:
    MR300 (B); Festplatte 160GB Seagate DB35.3; 5V 0,72A; 12V 0,52A.
    gemessene Gesamtleistung:
    15,2W – AN
    14,0W – Standby / HDD an
    10,0W – Standby / HDD aus
    9,6W – Standby / HDD abgeklemmt
    0W – Netzschalter AUS

    (apropos Standby:
    10W = 240 Wh/Tag; 0,24 kWh/Tag * 365 Tage = 87,6 kWh/Jahr * 20 Ct/kWh = 17,52 Euro/Jahr)

    Neu:
    MR300 (B); Festplatte 1TB WesternDigital WD10EADS; 5V 0,70A; 12V 0,55A; Konverter SATA zu 3,5″-IDE (Conrad).
    gemessene Gesamtleistung:
    16,6W – AN
    16,6W – Standby / HDD an
    11,1W – Standby / HDD aus
    10,2W – Standby / mit Konverter, HDD abgeklemmt
    9,6W – Standby / HDD u. Konverter abgeklemmt

    – MR einschalten
    – Softwareupdate ca. 5min (VDSL50)
    – formatieren der 2. Festplattenpartition und anlegen der 1GB-Video-Containerdateien (909 Stück);
    „Bitte warten Sie, während der Media Receiver startet. Dies kann einige Minuten dauern.“; ca. 90min
    – MR funktioniert, hat aber nicht die gespeicherten Aufnahmen der alten Festplatte.

    [ siehe Post von MrTvrs (30.08.09): ]

    Die gespeicherten Aufnahmen der alten Festplatte übernehmen:
    – Beide Festplatten in ein Desktop-PC installieren; Achtung: SATA/IDE-Anschlussproblem (und ggf. Master/Slave-Jumper achten)
    – Den Inhalt der 2. Partition der alten Festplatte (ca. 130GB) auf die 2. Partition der neuen Festplatte kopieren (bestehende Dateien überschreiben)
    insbesondere die Datei dvr.mrt und das Unterverzeichnis \dvrvol

    – Die Datei dvr.mrt auf der neuen Festplatte modifizieren (ist ja noch die original kopierte der alten Festplatte.)
    In ihr stehen die Filminformationen aber auch die Anzahl der Containerdateien.
    Dafür einen Hexeditor besorgen, der auch 64MB große Dateien liest (z.B. Hex-Editor MX).
    An Position 0xAC – 0xAD steht die Anzahl der Dateien (einwenig kodiert).

    Bei der originalen 160GB Platte waren es 128 Dateien.
    128_dez = 80_hex (00 80)
    Kodierung: 4Bit (0) nach links verschieben,
    d.h. rechts wird eine 0 rangehangen und die linkeste Stelle fällt weg: (08 00)
    In der Datei ist erst die rechte Zahlengruppe (Lowbyte),
    dann die linke (Highbyte) eingetragen : 00 08

    Bei der neuen 1TB Platte wurden 909 Containerdateien angelegt.
    909_dez = 38D_hex (03 8D)
    Kodierung: 4Bit (0) nach links verschieben: (38 D0)
    In der Datei wird erst die rechte Zahlengruppe (Lowbyte),
    dann die linke (Highbyte) eingetragen : D0 38

    Neue, modifizierte Festplatte wieder in den MR300 einbauen.

    Bei mir funktioniert es.
    Alles Gute

    • Marco

      Hallo Steffen,
      damit haben wir jetzt auch den fehlenden Baustein für die Übernahme der alten Aufnahmen.

      Vielen Dank
      Marco

    • Boris

      Hallo zusammen!

      Zuerstmal ein dickes Lob für diesen genialen Guide!
      Leider tue ich mir etwas schwer, meine alten Filme auf die neue Platte zu überspielen, da ich mit dem Hex-Editor nicht klar komme. Wo soll ich denn nach dem Adressbereich 0xAC – 0xAD suchen?
      Selbst die integrierte Suchfunktion findet nichts.

      Wäre super, wenn mir jemand helfen könnte!

  • Steffen

    Na toll, ist mir die Linkformatierung flöten gegangen, sollte heißen:

    siehe Post von MrTvrs (30.08.09):

  • psychodelic

    Moinmoin, bei uns wird heute VDSL 50 geschaltet mit Entertain, haben den MR300 „geliehen“ da er im ersten Jahr kostenlos ist seit 1.11.09. Jetzt meine Frage gibt es große Probleme wenn ich das Leihgerät öffne und obigen Umbau vollziehe? Sprich sollten einmal Probleme mit der Box auftreten könnte ich ja einfach wieder zurückbauen und zurückschicken. Oder was mein ihr dazu ?
    Ah und nochwas, den Link zum SATA-IDE Konv. updaten bitte, ist nicht mehr aktuell.

    Aber super Anleitung so nebenbei.

    Gruß Marco

    • Marco

      Hallo,
      der Umbau erfolgt wie immer auf eigenes Risiko. Ein Rückbau auf die alte Platte ist natürlich problemlos möglich. Ich kann dir leider nicht sagen, ob T-Home die Geräte genauer untersucht, ob sie geöffnet wurden.
      Den Link habe ich aktualisiert

      Gruß Marco

  • psychodelic

    danke für die schnelle Antwort, ich werds erstma so lassen, sollte Platte doch allzuschnell voll werden, kann ich ja immer noch ne größere einbauen 😉

  • skywalker

    Hallo Jung + Mädels.

    DANKE für die Antworten und Anleitungen.
    Werde meinen neuen MR300 bald auch auf 1TB Umbauen.

    LG aus GM

  • […] ich doch mal drüber nachdenken die Festplatte meines Receivers auszutauschen – laut dieser Festplattentausch-Anleitung für den T-Home Media-Receiver MR300 geht das (wenn man das richtige Werkzeug hat) anscheinend ohne Probleme. Abgelegt unter: […]

  • Markus

    Hallo Marco,

    ich habe mich nun auch an den Umbau gewagt und eine 500MB Festplatte eingebaut. Interessant dabei: Zunächst meldete der Receiver „Herunterladen“ und ein Balken lief von links nach rechts, danach sprang das Display um auf „12:00“, die LED blinkt grün und im Bild ist nur ein Zahnrad zu sehen. Das ganze nun seit fast 4h.

    Ist das normal, hattet ihr ein ähnliches Verhalten (also nur ein Zahnrad im Bild) oder
    läuft da bei mir gerade irgendwas fürchterlich schief ?

    Lieben Gruß,

    Markus.

  • Hans

    Hallo,

    vielen Dank für die tolle Info. Bei mir hat der Umbau mit einer Western Digital WD5000AAVS und Conrad Adapter einwandfrei funktioniert. Die alten Aufnahmen konnte ich ebenfalls retten. Ich bin mit der 500 GByte Platte zufrieden; Sie benötigt auch rund 1 Watt weniger als die Originalplatte.

    Grüße

    Hans

  • Peppe

    hallo,
    vielen dank für den tollen guide.
    habe seit gestern alle teile da.

    1000GB Western Digital WD10EVDS 7200rpm 32MB Cache Serial/ATA300
    für 72 euro.
    und den sata converter von conrad für 15 euro.

    umbau ca 5 min.
    update ziehen hat gerade mal 22 min gedauert und alles lief.

    besten dank an alle comments.

    grüße

  • Ralle

    Ich probiere seit Tagen eine von zwei 1,5TB Platten zum laufen zu bringen 🙁

    Hardware:
    X301T noch mit WD1600AABB,

    Converter MSO-03P HW-629A REV:2.1 T=1.6mm IDE(Host) to SATA(Driver) oder den,
    Bidirectional Converter IDE to SATA or SATA TO IDE ADAPTER MSO-03P

    Samsung Spinpoint HD154UI 32MB Cache oder die,

    Western Digital WD15EADS-00-P8B0 32MB Cache Caviar Green

    Meine Fragen:

    vor dem Einbau:
    1: Muss die Festplatte schon vor dem Einbau in den X301T formatiert/partitioniert werden?

    2: Wenn ja, die kleine Partition mit 126MB in FAT (wie bei der Originalplatte, die kleine Partition hat FAT) und die große Partition in FAT32 , wie beim Original?

    3: Ist die Größe der kleinen Partition wichtig?

    4: Spielt die Kabellänge bei Verwendung eines SATA-Kabels eine Rolle?

    Nach dem Einbau
    5: Was sieht man während der langen Zeit auf dem TV, in der die Containerdateien geschrieben werden? Ist es dieses graue Zahnrad?

    7: Hat jemand Erfahrung wie lange es mit einer 16000er T-DSL Leitung und durchschnittlich 10.500 kbit/ Downloadgeschwindigkeit dauert, bis eine 1,5TB Platte beschrieben und der X301T wieder einsatzbereit ist? Oder hat die LAN-Verbindung zum X301T einen anderen Durchlass als zum PC?

    Schon mal Danke, für eine Hilfe

  • fred

    Hallo,
    auch ich habe den Umbau dank dieser Anleitung auf 1 TB HDD durchgeführt…
    Leider funktioniert der MR300 Typ B seit dem neusten Software Update bei mir nicht mehr.
    Der Receiver bootet nur noch in einer Endlosschleife.
    Wird wieder die 160er Platte angelossen läuft alles normal.
    Hat noch jemand dieses verhalten?
    Wie kann man das wieder umgehen?

  • Joseph

    Hallo Marco,

    vielen Dank für Deine hervorragende Anleitung. Schön, dass Du hier auch über die aktuelle Problematik berichtest. Eigentlich wollte ich mir T-Home Entertain bestellen und mich im Vorfeld schon mal über den Receiverumbau informieren, da mir 160GB bzw. 320GB zu klein sind. Auf Grund der Einschränkungen werde ich aber zunächst abwarten. Die Aussagen der T-Com im von Dir verlinkten Forum lassen bezüglich Kundenfreundlichkeit und Umgang mit modifizierten Receivern mich nicht unbedingt mit Freude einen T-Home Vertrag unterzeichnen…

    Gruß,
    Joseph

  • fred

    Hallo,
    ich wollte euch noch ein kurzes Feedback geben:
    Nachdem ich die zweite Partition der 1 TB Platte auf 495 GB verkleinert habe wird diese nun wieder unterschützt. Leider gehen dabei alle Aufnahmen verloren. Aber man kann wenigstens 500 GB statt der 160 GB belegen und die Festplatte ist bedeutend leiser als die 160er 🙂
    Tja, schade das meine 1 TB Platte jetzt nur noch 500GB hat 🙁
    Trotzdem noch mal vielen Dank für die Anleitung.

  • Torsten

    Hallo und dank schon mal für die tolle Anleitung.
    Leider bin auch ich mit meiner 1,5 TB Western Digital dem update zum Opfer gefallen und habe noch keine Antwort gefunden wie genauch ich die neue Partition anlegen muß.
    Ich habe einen MR300.
    Wäre schön wenn jemand helfen kann.
    Gruß Torsten

  • Torsten

    Danke Marco, da hatte ich meine Frageauch schon eingestellt.
    Ich habe nun die Platte einfach in MR300 reingeschoben und er hat sie mir selbst formatiert & partitioniert:
    1x 126 MB und 1x 1,4xx TB.
    Nun hab ich nur die 1,4xx TB in 496 GB gewandelt und eben eingeschoben…
    Ich hoffe es funst (ich melde mich).

    Gruß Torsten

  • Torsten

    *freu*
    Es hat funktioniert, „probieren geht über studieren“

  • Thomas

    Hallo Marco. Du bist meine letzte Rettung. Ich habe 2 Media-Receiver X301T (bisher mit der serienmäßigen 160GB Festplatte verbaut). Aufgrund des neuen Updates Anfang Dezember funktioniert ja nun der Zugriff auf den Receiver der als Recorder genutzt wird. Ich habe eine neue Festplatte des selbsen Herstellers (Western Digital – auch wg. der Leistungsaufnahme der Platte) mit 250GB und IDE Schnittstelle, dadurch erspare ich mir den IDE/SATA-Adapter. Ich habe die Platte, wie in Deiner Beschreibung beschrieben eingebaut. Nach Start des Receivers beginnt auch dieser mit dem „Herunterladen“, danach erfolgt der Neustart – ich habe den Receiver bereits schon mal 6 Stunden laufen lassen – dies auch schon mehmals. Ich kriege ihn aber leider nicht zum laufen. Kannst Du mir ´nen Tipp geben ? Muß ich den Receiver „Reseten“ ? Ich weiß einfach nicht weiter. Hoffe auf Deine Hilfe. Komischerweise funktioniert mit der 160er Platte alles einwandfrei. Gruss Thomas

  • Marcel Wipper

    also ich hab eine 500G eingebaut und hab trotzdem eine bootschleife drin… hat jemand andere Erfahrungen gemacht?

    Gruß Marcel

  • Micha

    Hallo Marcel,

    ja ich. Ich hatte vorher eine 1,5 TB Festplatte verbaut, die hatte das Boot-Schleifen-Problem. Nun war die mir aber zu schade um nur 500 GB zu nutzen. Ich habe noch eine Samsung SATA mit 500 GB über gehabt und habe diese eingebaut, hatte vorher die Partition gelöst. Die läuft jetzt im MR300 ohne Probleme (allerdings ist sie ein wenig laut).

    Gruß Micha

  • Marcel Wipper

    Ich habe es eben mit meiner 500G Platte versucht. Leider ohne Erfolg.
    ich verwende ein Green Platte von WD, scheinbar gibt es da auch nochmal unterschiede.

    Marcel

  • klaus recktenwald

    Erfahrung MR 300B über ebay
    1. 3.6.09: Ebay-Kauf (bei Kremer-Logistik) eines Media Receivers MR 300/B.
    Querelen wegen fehlendem HDMI-Kabel. Lieferung verweigert! Entsprechende Bewertung. Revanche: Verkäufer nennt mich Hartz4 –Empfänger. TV-Gerät funzt aber mittels SCART-Kabel.

    2. 19.12.09: Ausfall am TV. Bild friert ein. MR 300 streikt. Mehrfacher Restart mit Ein/Ausschalten erfolglos.
    3. 23.12.09: Öffnen des Gehäuses. Schrauben locker. Käfigbefestigung war lose. 120GB-IDE-Festplatte hing lose runter. Befestigungsschrauben waren zu kurz. Ein schlimmer Bastler war am Werk gewesen.
    Ausgebaute IDE-WD-Festplatte wird in Computerladen getestet und für GUT befunden. Viermalige Fehlversuche mit TV. Danach Einbau einer SATA-HDD
    mit IDE/SATA Converter. Weiter erfolglos.
    4. 27.12.09: Nächster Computerladen
    Benchtest der alten „GUT“-ten Festplatte. Und siehe da: FEHLERHAFT/DEFEKT.
    Der Test kostete 26€.
    5. 28.12.09: Einbau einer WD320AAJS und eines DELOCK SATA>IDE’s mit richtigen Schrauben. Jetzt funktioniert alles.
    Und: Der ganze Aufwand wegen des lausigen Jobs eines schlimmen Schlampers, der Ebay-Kunden beliefert.

  • Volker

    Hallo,
    habe meine Festplatte im MR300 von 160 auf 300 GB getauscht. Auch die Rückspeicherung der alten aufgezeichneten Videos funktionierte. Auch wurde zunächst eine freie Kapazität von 50% angezeigt. Dann aber nach Aufzeichnung weniger weiterer Filme nur noch 11% und es waren auch bereits ältere Videos automatisch gelöscht worden.

    Mein Eindruck: die neue Festplatte wird jetzt nur noch bis 160 GB akzeptiert.

    In den Systeminfos wird nur der freie Platz in % angegeben. Kann ich am MR300 irgendwo erkennen, ob tatsächlich im System 300GB erkannt werden?
    Hatte jemand auch oben genannte Probleme nach Festplattentausch?
    MfG
    Volker

  • Volker

    Hallo, habe die Festplatte nochmals in einen PC eingebaut. Ergebnis: Es sind 257
    1-GByte-Dateien vorhanden. Auch die Änderung der Adressen 0xAC und 0xAD auf jeweils 10 ist erhalten geblieben. Kurz nach dem ersten Einbau der größeren Platte wurde die volle Kapazität angezeigt: meine alte 160GB-Platte war fast voll, nach Kopieren des Inhalts auf die neue wurden 50% als frei angezeigt. Eine überschlagsmäßige Berechnung der Belegung (1 Std. = 1,6 GB bei SD und 5,4 GB bei HD) und 26 % sind frei, zeigt, dass von der Platte mit 300 GB nur ca. 190 zur Verfügung stehen. Woran mag das liegen?
    MfG
    Volker

  • Sagniemalsnie

    hallo
    ihr arbeitet hier alle mit einen sata konverter, ich habe noch eine 400gb ide platte, die mir reichen würde, dass müsste doch auch funktionieren, oder ???
    jumper auf master dann, nehme ich an ??!!

    vielen dank und gruß

    • Marco

      Hallo,
      natürlich funktionieren auch IDE Platten. Entscheidend hierbei ist natürlich der Stromverbrauch. Ich habe selber den Umbau bei mir mit IDE Paltten getestet. Mehrere haben jedoch nicht funktioniert, da der Stromverbrauch z.T. zu hoch war.

      Gruß Marco

  • Heiko

    Hallo,
    auch ich habe Festplatte getauscht, die alten Daten rüber kopiert, die „Größe“ angepasst – zunächst scheinbar erfolgreich: Alte Aufnahmen wieder da, mehr Platz. Nach neuen Aufnahmen nun aber doch wieder reduzierte Kapazität, anscheinend sogar weniger als vorher!

    Tausch 80GB->160GB. Ich habe die 4 Bytes in dvr.mrt m.E. korrekt angepasst (alt 56, neu 132 Dateien à 1GB => Werte an Adresse 0xAC = 40 08 00 00).

    Hat jemand eine Idee oder Hilfe?
    Vielen Dank – Heiko

  • Markus T.

    Hallo,
    ich habe ebenfalls das Problem, dass nach Einbau der neuen Platte der Receiver Daten runterlädt, dann aber nur noch das Bild mit dem Zahnrad zeigt. Der Receiver läuft jetzt bereits über 12 Stunden und nichts ist passiert. Eingebaut habe ich eine IDE Platte mit 500GB (Modell: Western Digital WD5000AAKB). Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen oder Ideen wie man das Problem lösen könnte!?

    Schonmal vielen Dank!

    Markus T.

  • dodibo

    Hallo, habe auch das Problem mit der IDE Platte mit 500GB (Modell: Western Digital WD5000AAKB).
    Receiver fährt nicht hoch, nach dem Herunterladen blink der Startknopf grün und das war es
    (jetzt 8 Std.)
    Hat einer eine Idee?
    Kann mann die Festplatte im PC vor formatieren?
    Danke für die Hielfe schon mal.
    dodibo

  • Volker

    Hallo Heiko, wie weiter oben beschrieben, hatte ich auch beim ersten Versuch das Problem, dass zunächst die neue Größe (300GB, IDE) verfügbar war, dann aber weniger als die alte Größe (160GB, IDE, Original). Hatte nach Initialisierung der neuen Platte Testaufnahmen durchgeführt und wieder gelöscht, erst dann den Inhalt der alten Platte kopiert und die 2 Byte an Adresse 0xAC und 0xAD geändert. Der 2. Versuch war dann erfolgreich: Die neue Platte hatte ich gelöscht, im MR300 neu initialisiert und sofort ausgebaut, ohne weitere Tests. Lediglich die freie Kapazität von 100% hatte ich mir anzeigen lassen. Seit ca. 14 Tagen funktioniert die Platte mit voller Kapazität einwandfrei. Auch Neustarts wurden bereitsa aus anderen Gründen durchgeführt. MfG Volker

    • Heiko

      Hallo Volker,

      danke für die Antwort. Die Lösung dürfte für mich zu spät sein: habe ja die 160er Platte mit nun nur ca. 80Gb Kapazität bereits weiter verwendet und die originale 80er bereits gelöscht. Ich könnte nun vielleicht noch eine 300GB-PLatte entbehren, wenn ich darauf aber die Daten der 160er kopiere, wandert die 80er-Begrenzung vermutlich mit?!
      Vielleicht sollte ich einfach die Plattenanschlüsse nach außen führen, mit der 300er neu beginnen und die 160er danebenlegen… dann könnte ich später mal umstöpseln und die alten Aufnahmen ansehen ;-(

      Oder hat noch jemand eine Lösung?

      Gruß
      Heiko

  • Günter

    Hallo zusammen,
    mit der letzten Update-Info hat T-Online mitgeteilt, dass die Anzahl der max. Aufnahmen auf 203 begrenzt wurde. Inwieweit macht dann der Einbau einer größeren Platte noch Sinn? Weiß jemand, wieviel MB ein 90-minütiger Film ausmacht? Dann könnte man ja ausrechnen, wie groß (bei der momentanen Beschränkung) die Festplatte sein muss. Oder kann man diese willkürliche Grenze von 203 austricksen?

    http://foren.t-online.de/foren/read/service/fernsehen-entertain/entertain-hardware/2009-12-03-software-update-fuer-media-receiver,552,4672860,sessid=4d7a61f5282c705976049a94703c2310,fid=191bdfa.html

  • Günter

    Vielen Dank, Marco, für die schnelle und kompetente Information!

    Gruß Günter

  • Markus

    Hallo Marco,

    vielen Dank für die super Anleitung.
    Ich hab jetzt alles danach gemacht, nur jetzt das Problem das sie nun in einer Bootschleife hängt.
    Der Receiver bootet bis 12:01 im Display steht und dann geht’s von vorne los.
    In meinen MR300 Typ A habe ich eine WD Green Platte WD5000AADS mit Hilfe des Digitus DS-33151 IDE/SATA Konverter verbaut. Weiß jemand Rat oder ist einfach inkompatibel?

    Schonmal vielen Dank!

    Gruß
    Markus

  • Sagniemalsnie

    hallo

    habe gestern in meinen mr300a eine 400gb ide eingebaut, hat 15min. gedauert (ganz in ruhe).
    das update und die einrichtung (mit mehrmals bootschleife) hat nochmals 15min. gedauert.
    die ganze sache war nach 30min. erledigt. ging super einfach und schnell, verstehe nicht warum es bei einigen stunden gedauert haben soll, na einglück bei mir gings schnell und easy.

    gruß

  • Jan

    Hallo Leute, ich habe noch einen guten alten X300T und habe auch vor die Festplatte zu vergrößern da ich relativ viel für meine Kid’s aufnehmen muß. Dazu haber noch 2 Fragen vorab:

    1. Geht das aufrüsten der Platte auch mit dem 1 Mediarecer von T-Home (also dem X300T)?
    2. Es steht zwar beschrieben das die Aufnahmen dann weg sind, aber kann man die am PC nicht irgendwie von der alten Platte auf die neue kopieren? Oder hat es schonmal jemand versucht die alte Platte auf die neue zu klonen? Dann müßte man ja den Media receiver auch nicht neu einrichten lassen…

    Wäre super wenn mir jemand umgehend die Fragen beantworten könnte.

  • Jan

    Vielen Dank für die schnelle Antwort! Bevor ich meine neue Festplatte bestelle wollte ich sicherheitshalber nochmal fragen was ihr von dieser 500GB Western Digital Platte WD5000AVJB (siehe: http://www.wdc.com/de/products/products.asp?DriveID=289 ) haltet. Es ist eine IDE Platte die für DVD Rekorder ausgelegt ist.

  • Jan

    Wollte mich nur nochmal für die tolle Anleitung und den Link von Marco bedanken. Hab gestern meine Festplatte getauscht und die Daten der alten kopiert und wie beschrieben editiert. Hat alles auf anhieb funktioniert.

    Besten Dank

  • Thomas

    hat schonmal jemand versucht eine 2,5 Zoll Platte einzubauen. Knackpunkt bei einigen Problemen scheint ja neben der Größe insbesondere die Stromaufnahme zu sein. 2,5 Zoll HDs dürfte diesbezüglich doch günstiger sein.

  • Thomas

    Hallo Marco. Du bist meine letzte Rettung. Ich habe 2 Media-Receiver X301T (bisher mit der serienmäßigen 160GB Festplatte verbaut). Aufgrund des neuen Updates Anfang Dezember funktioniert ja nun der Zugriff auf den Receiver der als Recorder genutzt wird. Ich habe eine neue Festplatte des selbsen Herstellers (Western Digital – auch wg. der Leistungsaufnahme der Platte) mit 250GB und IDE Schnittstelle, dadurch erspare ich mir den IDE/SATA-Adapter. Ich habe die Platte, wie in Deiner Beschreibung beschrieben eingebaut. Nach Start des Receivers beginnt auch dieser mit dem “Herunterladen”, danach erfolgt der Neustart – ich habe den Receiver bereits schon mal 6 Stunden laufen lassen – dies auch schon mehmals. Ich kriege ihn aber leider nicht zum laufen. Kannst Du mir ´nen Tipp geben ? Muß ich den Receiver “Reseten” ? Ich weiß einfach nicht weiter. Hoffe auf Deine Hilfe. Komischerweise funktioniert mit der 160er Platte alles einwandfrei. Gruss Thomas

    • Hallo,
      welche Festplatte (genauer Typ) hast du denn verbaut? Leider laufen in der Tat nicht alle Platten. Gute Erfahrungen habe ich jeweils mit den WD AV Festplatten gemacht, die sind aber in Tat SATA-Platten.

      Gruß Marco

      • Thomas

        Hallo Marco. Es ist eine Western Digital WD2500AAJB, 5V DC: 0,65A, 12V DC: 0,50A – 8MB Cache, IDE Schnittstelle. Am PC funktioniert sie einwandfrei, ich habe sie inzwischen im Media Receiver X301T und im MR300 Typ A probiert. Kriege aber beide Receiver nicht zum laufen. Habe die Platte ohne zu partitionieren eingebaut – kein Erfolg. Auch mit Partitionieren habe ich es probiert – immer der gleiche Effekt. Die Media-Receiver laden aus dem Internet herunter, starten neu und das war´s auch schon, woran kann es liegen ? Danke schonmal für Deine Hilfe. Gruss Thomas

        • Hallo,
          meine Vermutung ist die Festplatte schluckt einfach zu viel Strom. Insbesondere im Leerlauf ist der Verbrauch deutlich höher als bei den AV Platten http://www.wdc.com/de/products/products.asp?driveid=592
          Ich habe selber auch Probleme mit einer WD Blue mit 500 GB gehabt. Die Platte wirst du wohl nicht zum Laufen bringen.

          Gruß Marco

          • Thomas

            Hallo Marco. Vielen Dank für den Tipp. Habe mir jetzt eine Western Digital WD3200AVVS mit dem von Dir beschriebenen SATA-Adapter von Conrad geholt. Eingebaut und es geht !!!! Hat grade mal 15min gedauert, bis alles funktioniert hat. Vielen Dank nochmal für alles

            • stefan

              Hallo, habe nun ebenso wie Thomas eine WD AV Platte (SATA) bestellt und werde morgen einen neuen Umbauanlauf nehmen. Eines bleibt für mich aber verwunderlich: m. E. kann das Problem mit der WD Blue 500GB nicht am Stromverbrauch liegen, denn ich habe auch einen Einbauversuch hinter mir, bei dem ich die Platte probeweise extern mit Strom versorgt habe. Rein interessehalber – hat noch jemand eine Idee, woran das liegen kann?

  • Ray

    Hallo zusammen,
    hat schon jemand Erfahrung mit der WD5000AADS (500GB)im MR 300 Typ B?
    Hab inzwischen alle Bauteile da und wollte morgen diese Festplatte kaufen.
    Kann man diese nehmen?
    Vielen Dank schonmal.
    Gruß

  • Mike

    @Ray
    Mein alter X 300T läuft mittlerweile mit der von dir genannten WD Festplatte.

    @all
    Ich kann allen nur raten, sich gleich den Conrad Adapter zu kaufen. Ich habe es nämlich nicht gemacht und hatte nur Probleme mit einem anderen über Ebay erstandenen Adapter. Mit diesem bin ich immer nur bis zum ersten Bootbildschirm (Zahnrad) gekommen. Nach dem Kauf des Conrad Adapters bin ich dann immerhin bis zum 2. Bootbildschirm (zwei Zahnräder) gekommen. Trotzdem gab es danach immer noch die berüchtigte Schleife (Nachladen – MR wird gestartet – grüne Lampe blinkt – MR geht aus – startet wieder usw.). Ich habe dann die Festplatte neu formatiert, was nicht wirklich geholfen hat. Werksreset brachte auch nicht den gewünschten Erfolg. Ich habe dann die Originalplatte reingemacht und dem MR mal booten lassen, um zu sehen, ob der MR grundsätzlich noch funktioniert und habe danach die WD erneut eingebaut und siehe da: Es funktioniert! Leider weiß ich nicht, woran es gelegen hat, aber nun läuft es…

    Insgesamt hat mich das „Projekt Festplattentausch“ 2 Tage und etliche graue Haare gekostet, aber mittlerweile läuft es und ich freue mich darauf meine Serien sammeln zu können.

  • Micha

    Hallo,

    nach dem mir jetzt die 500 GB Festplatte von Samsung (mit 7200 U/Min.) langsam zu laut wird, habe ich mir die WD Green Caviar mit 500 GB und 5400 U/Min. besorgt. Kann ich die beiden Festplatten an einem PC anschließen und mit einem Cloning-Programm den gesamten Inhalt der alten Festplatte auf die neue Festplatte kopieren, ohne dass mir irgendetwas von meinen Aufnahmen verloren geht?

    Gruß

    • Micha

      Hallo,

      dank der vielen Antworten auf meine Frage habe ich es jetzt mal versucht, die alte Festplatte auf besagte WD zu klonen – mit Erfolg.

      Gruß

  • Jörg

    Hallo,
    ich möchte mein T-Home MR mit 500GByte aufrüsten, welche Festplatte würdet Ihr empfehlen? Vielen Dank und Grüße, Jörg

  • Volker

    Hallo,
    auf meinem MR300 sind ca. 46 Stunden SD-Stream und ca. 4 Stunden HD-Stream gespeichert. Nach Berechnung sollten bei einer 160 GByte-Platte dann 33% noch frei sein. In Geräte-Einstellungen/Systemstatus/Ressourcen werden auch 31% als frei angezeigt. Passt also (eigentlich). In den Einstellungen / Viedeorekorder wird angezeigt: Version lokal geplante Aufnahmen und Version letzte geplante Aufnahmen: 1600

    Problem:
    Mein MR300 wurde nachträglich mit einer Festplatte von 320 GByte ausgestattet, gemäß Umbauanleitung. Nach Umbau im Januar war die Festplatte zunächst tatsächlich auch als doppelt so groß vom MR300 registriert. Ein Hardware-Update gab es bis dato nicht.

    Warum registriert die Festplatte (320GByte) jetzt nur noch 160 GByte als verfügbar?
    Danke für Antworten.
    Volker

    • Stefan

      Hallo zusammen,

      hat denn niemand eine Antwort auf Volkers Problem? Habe nämlich das gleiche hier bei meinem auf 500 GB aufgerüsteten Mediareceiver.

      Gruß
      Stefan

  • fred

    Hi,
    ich wollt mich auch mal wieder zurückmelden.
    Gestern abend ist einfach während dem Fernsehen mein MR300B ausgestiegen.
    Ich hatte ganz zu beginn eine 1 TB Platte mit SATA Adapter verbaut,
    diese Konfiguration hat auch bis zu dem besgaten Update funktioniert.
    Anschließend hatte ich einfach händisch auf der 1 TB Platte eine 500 GB Partition angelegt.
    So lief der MR bis gestern ohne Probleme.
    (Der Speicherplatz wurde voll erkannt und konnte genutzt werden)
    Seit gestern abend bootet der MR300B nun wieder nur noch in einer Endlosschleife.
    (Wie damals nach dem Softwareupdate mit 1TB HDD).
    Ich habe auch schon per 3x Aus- und Einschalten die Firmware neu aufgespielt, aber ohne Erfolg.
    Anschließend habe ich die Originale 160 GB HDD eingebaut und Tada der MR läuft wieder.
    Ich habe die 1 TB HDD mal in den Rechner eingebaut und angesehen, alles ok. Keine Fehler auf der Platte und alle Daten sind da.
    Keine Ahnung warum der MR die Platte nicht mehr nimmt.
    Laut Systeminformation gab es keine neue Software.
    Hat jemand von euch der auch eine größere Festplatte verbaut hat seit gestern ähnliche Probleme?

  • Sport

    Hallo,

    nun habe ich folgendes Problem; ich habe bereits meinen Vertrag mit der Telekom gekündigt möchte jedoch die Dokumentarfilme die ich aufnahm auf meine Hauptfestplatte (PC) übertragen.

    Der Receiver-HD ist bereits demontiert und ans PC angeschlossen jedoch sind die Dateien in einer .slc File-Extension „codiert“??? Kann mir bitte jemand helfen und sagen wie ich diese konvertiere bzw. sehen kann? Ich bin dabei im Netz zu forschen, würde eher dankbar für jeglich Unterstützung.

    LG,
    Sport

  • Martin

    Kann es sein das T-Home wieder irgendein Update eingespielt hat? Ich hatte erfolgreich eine 500GB Platte bei mir laufen, war dann über Ostern weg, hatte ca. 74% frei. Einige Aufnahmen waren programmiert. Als ich gestern wieder heim kam war der Receiver bei 10% und einige Aufnahmen waren automatisch gelöscht worden 🙁

    Hatte erst vor ein paar Wochen „umgebaut“ und dabei nach Anleitung meine alten Aufnahmen übernommen. Sah mit > 70% auch erst ziemlich gut aus, aber jetzt frage ich mich ob T-Home was geändert hat oder das Problem doch bei mir liegt. Hat noch jemand das Problem?

  • Kai

    @Mike: Kannst Du mir denn sagen, wie lange die einzelnen Bootbildschirme nach dem Neustart mit der neuen Festplatte zu sehen sein sollten?

    Ich habe gerade eine 2,5″-HD angeschafft und wüsste gerne, ob ich da jetzt längere Zeit mit einem oder zwei Zahnrädern warten sollte 🙂

  • peppy

    Hallöchen,
    super diese Anleitung hier!!!
    Mit welchem Programm habt ihr die „alte“ Festplatte geklont?
    Oder wurden die originalen Dateien nur 1:1 auf die neue Platte kopiert?

  • Kai

    Ich habe gestern 2x versucht, meine Festplatten-Neuerwerbung (SATA 2,5″ 500GB WD) per billigem eBay-SATA-IDE-Adapter zum Laufen zu bekommen.

    1. Versuch: Direkter Anschluss ohne Vorarbeiten. 1. Zahnrad erscheint, Download läuft. Irgendwann geht die Festplatte aus (!), die nächsten Stunden passiert nichts.
    2. Versuch: Kloning der bisherigen Festplatte (ohne Vergrößerung der Partitionen). 1. Zahnrad, 2. Zahnrad – Festplatte geht aus, irgendwann erscheint ein rotes „x“ auf dem Bildschirm.

    Ich will jetzt mal zu Conrad trödeln und mir da den 15-Euro-Adapter holen. Vielleicht wird’s ja dann was.

  • super82

    Hi,

    ich habe mir auch bei Conrad als zu Urlaub in Berlin war den Adapter gekauft. Nun warte ich nur noch drauf, dass mir Amazon meine HDD liefert. 500 Gb, die oben erwähnt.

    Also wäre schön, wenn ihr mal berichten könnt, ob es geht.
    Wenn es jetzt auch mit 500GB nicht geht, dann lohnt es sich ja gar nicht mehr.

    LG super81

  • fred

    Nachdem mein MR die gute alte 1TB Platte nicht mehr mag (siehe oben) habe ich gestern abend eine 500GB SATA Western Digital (WD5000AADS) eingebaut. Angeschlossen wieder via Conrad Adapter.
    Und funktioniert wieder.

  • Kai

    Ich habe jetzt auch meine 500GB-2,5″-Platte in Betrieb. Deswegen mal kurz zur Info mein Sachstand:

    1. Ich benutze eine Western Digital WD5000BEVT (schön leise übrigens!) in Kombination mit dem Conrad-SATA-IDE-Adapter 994497.
    2. Bei der Initialisierung der Festplatte ist mein X301t ca. nach jeder sechsten .slc-Datei abgeschmiert und neu gestartet. Ich habe zwischendurch 2x während des Reboots die Platte ausgebaut und an den PC angeschlossen, es wurden entsprechend viele Fehlerlogs angelegt (!). Leider habe ich diese nicht gesichert – mit der Fertigstellung der Initialisierung wurden diese alle gelöscht 🙁
    3. Das Unterbrechen habe ich jeweils im Moment des Neustarts vorgenommen – sonst hätte ich wohl Datensalat produziert. So wurde die Initialisierung (Erstellung der .slc’s) einfach fortgesetzt.
    4. Die Datenübernahme wird wohl nicht gelingen. Grund: Die Namenskonvention der .slc unterscheidet sich!

    Alte Platte (160GB) 128te .slc-Datei: 0000001980000000.slc
    Neue Platte (500GB) 128te .slc-Datei: 0000005A00000000.slc

    Da brauche ich mit dem Editieren der dvd.mrt gar nicht erst anzufangen, das wird (ohne weitere Kenntnisse) mit Sicherheit Datensalat.
    5. Über die effektiv verfügbare Kapazität kann ich noch keinerlei Aussage treffen, bisher sind 100% verfügbar.

    Soviel dazu. Bin etwas entmutigt, dass ich die HD-Konzertmitschnitte meiner Freundin retten kann, aber was soll’s, die wären eh bald gelöscht worden. Die waren schon regelmäßig vom X301t zur Löschung vorgemerkt.

    Vielleicht mag ja jemand mit mehr Zeit, Nerven und Sachverstand schauen, ob man die Dateien noch zur Übernahme zurechtbiegen kann.

    • Manfred

      Hallo Kai,

      gibt es ar keine Chance die Filme der alten Festplatte auf die neue mitzunehemn. Ich habe eine WD 500 GB eingebaut. Hat alles super funktioniert, dvd.mrt geändert, aber die alten Filme sind weg.

  • Kai

    Nachtrag zum Einbau einer 2,5″-HDD.

    Leider habe ich den Fehler gemacht, mir einen vollkommen überflüssigen Adapter (die beiden berühmten U-Bleche) zu kaufen. Es passt kein Bohrloch auf der 2,5″-Seite!

    Man benötigt das Ding auch gar nicht: Die beiden Löcher im X301t-Gehäuseboden, in denen der alte Laufwerkskäfig verschraubt ist, haben passenden Abstand und passendes Gewinde (metrisch!) für aktuelle 2,5″-Platten. Also einfach die beiden TR10-Schrauben diesmal von der Gehäuseaußenseite durchschrauben, fertig!

    Auf der anderen Seite habe ich als Abstandshalter einfach zwei Standard-PC-Festplattenschrauben mit metrischem Gewinde bis zum Anschlag eingeschraubt und mit zwei kleinen Filzklebepads unterfüttert.

    Resultat: die Festplatte sitzt perfekt, und leise ist sie sowieso.

    Fotos davon:

    http://picasaweb.google.de/ezprezzo/X301tUmbau

    Jetzt hoffe ich nur, dass ich nicht über die aktuellen Softwareprobleme von Telekom-Seite zum Rückbau genötigt werde.

    Viel Erfolg!

  • super82

    Hallo,

    ich habe jetzt in meinen MR 300 die folgende HDD eingebaut: Western Digital WD5000AVVS.
    Das hat auch alles gut geklappt, aber jetzt höre ich immer so ein knistern, rattern bzw. knattern.

    Also man hört die Festplatte quasi arbeiten. Die Laufgeräusche und so sind ja leiser als bei der orginal HDD, aber das knistern nervt schon, wenn der TV aus ist und der MR nur was aufnehmen soll.

    Habt ihr auch solche Probleme?

    • bastyraid

      siehe mein eintrag vom 10.05.2010 ca 08:30

    • zdig

      @super82: könntest du bitte die energie von deiner festplatte nennen? auf der seite von WD waren die genannten werte deutlich niedriger als die werte die direkt auf der festplatte gedruckt sind (5V/0.65A und 12V/0.50A). danke

  • bastyraid

    hi marco, hi foren-nutzer,

    ich habe einen mr300 typ b mit version 1.6.25281.6.

    habe mir soeben besagten konverter von conrad bestellt.
    http://www.conrad.de/ce/de/product/974497/;jsessionid=5F4D176160DDEA73839DBC8699410417.ASTPCCPB
    und dazu diese energy-saver-hdd wd5000avvs av-gp
    http://www.wdc.com/de/products/products.asp?driveid=390

    sollte diese woche noch alles über die bühne gehen…
    sobald der mr umgebaut ist, werde ich meine erfahrungen hier berichten.

    danke
    mfg
    basty

    ps: danke an marco für die super anleitung; im netz habe ich einige gefunden,
    doch diese hier scheint mir die mit dem größten informationsgehaltzu sein.
    DANKE!!!

  • zdig

    Erstmal vielen Dank an Marco für die Anleitung und allen anderen auch für ihre hilfreiche Beiträge.

    @super82: da bist schon weiter als ich 🙂 die Platte ist allerdings kaum hörbar.

    Ich habe mir auch den gen. Adapter (974497) von Conrad und die Platte WD5000AVVS in meinem MR300 eingebaut; nach der Installation der Firmware habe ich nur noch die bekannte Endlosschleife bekommen 🙁 habe wieder meine 250GB IDE Platte eingesetzt und schon geht es wieder. Noch ein Versuch mit der neuen Platte…nichts; wieder Endlosschleife. Habe auch mehrmals mit Reset Firmware-Update ausgeführt; leider kein Erfolg; jetzt habe ich die alte Platte wieder drin. Ich habe den Adapter wie beschrieben gejumpert. Schade eigentlich, denn die Platte ist sehr leise und vibriert kaum. Das war der Grund für den Tausch.

    Hat jemand eine Idee woran es liegen könnte. Vielleicht kann Bastyraid bald mehr berichten 😉

    Danke

    • Thomas

      @zdig: hatte das gleiche Problem. Nach einigen Endlosschleifen (ca. 30min) haben ich das LAN Kabel entfernt (Zeitpunkt war der Start einer neuen Schleife) ohne den MR auzuschalten, bis ich eine Fehlermeldung wegen der fehlenden LAN Connection bekommen habe. Dann wieder das Kabel angeschlossen und mit OK-Taste bestätigt. Siehe da, MR hat nochmal eine Schleife gedreht, gebootet und war ready.

      Viel Glück, vielleicht hilfts bei Dir auch.

      Gruß Thomas

      • zdig

        Thomas, vielen Dank für den Tipp. Ich probiere es mal am WE und gebe Bescheid. Wie ich hier sehe, verwenden sogar einige die gleichen Komponenten, wie wir beide; es wäre sehr interessant, wenn diejenigen auch berichten würden, wie es lief. Vielen Dank

  • bastyraid

    hi marco,

    kurze frage:
    wie ist der konverter zu jumpern?
    denn:
    die original platte wd1600aabb ist bei mir auf „cable-select“ gesetzt?

    danke
    mfg
    basty

  • Thomas

    Hallo Basty. Du musst nix umjumpern. Alles so lassen, wie gekauft. Ich hab einfach alles angeschlossen – fertig.

  • Martin

    Hallo zusammen,

    wollte morgen nach Conrad mir die Sachen besorgen, bei euch läuft alles?

    hab in so einigen Foren jetzt gelesen, dass Probleme vorhanden sind ….

  • Angel

    Hallo zusammen 🙂

    Wir haben einen MR 300 geschenkt bekommen aber ohne Festplatte. Da er nur als „Reserve“ dienen soll wenn unsere Sat-Schüssel mal ärger macht, haben wir nur eine 160gb Festpallte von WD gekauft und eingebaut.

    Tja und nu passiert außer einem kurzem Herunterladen vom Update nix mehr. Ich konnte bisher herauslesen das bei größeren Platten die Gefahr besteht das zu viel Strom benötigt wird aber bei einer 160 BG Platte sollte so ein Problem doch wohl nicht auftreten oder?

    Danke schon mal im Vorraus.

    Gruß Angel

    • Hallo,
      das hat erstmal mit der Festplattengröße nichts zu tun, entscheidend ist der Plattentyp. Hier gibt es entsprechend spezielle Modelle mit geringem Stromverbrauch. Du wirst also die Platte tauschen müssen.

      Gruß Marco

    • zdig

      Hallo Angel,
      berechne einfach mal den Energieverbrauch, dann weißt du es genauer. Die originale 160 FP war auch von WD und hatte 8.17 Watt. Also, wenn du unter diesem Wert bleibst, dann sollte es schon gehen. Ich habe das Gefühl, dass es seit dem neuem Firmware Update nur noch ganz wenig geht; will heißen es kann an was anderem liegen. Probiere mal den Typ von Thomas mit dem LAN-Kable abziehen (s. oben). Viel Glück

    • stefan

      Hallo, das Problem des Stromverbrauchs bleibt für mich verwunderlich: m. E. kann das Problem mit der WD Blue 500GB (u. a.) nicht am Stromverbrauch liegen, denn ich habe auch einen Einbauversuch hinter mir, bei dem ich die Platte probeweise extern mit Strom versorgt habe. Ohne Erfolg. Rein interessehalber – hat noch jemand eine Idee, woran das liegen kann?

  • peppy

    Hallöchen,

    möchte mal meine Umbauerfahrungen zum besten geben. Hatte noch eine 500GB IDE von WD (WD500AAKB) zu liegen und dachte, rein damit brauchst keinen Adapter….
    Pech gehabt, läuft nicht. Nachdem der MR sich die Software gezogen hatte, blinkte nur die grüne Powerlampe und es passierte (die ganze Nacht) nichts. Meine Vermutung, die Leistungsaufnahme dieser Platten sind zu hoch.
    Hab jetzt bei Conrad einen SATA/IDE Adapter samt einer WD 500AADS 32MB (Leistungsaufnahme laut Hersteller 6 Watt) bestellt…..

    Nun ja – ich hoffe mal.

  • peppy

    Moin,

    so. Umbau etwas verspätet – ist erfolgt. Software wird gedownloadet – Doch nach dem Neustart habe ich nach ca. 2min Bootschleife. Dann verschwindet das Bild und er startet neu. Auch der Tipp mit dem entfernen des Lan Kabels hilft nicht….

  • M0nty

    Ich habe gestern erfolgreich eine 500gb SATA WD5000aaks eingebaut. Die Box hat zwar ein paarmal neugestartet aber dann ging es doch. Die orginal 160er war leiser, naja was solls. SATA-IDE-Converter ist bei mir ein Wintech SAK-65. Eine 1TB Platte (wd1000fyps) hatte nicht funktioniert (dauerhaftes neustarten).

  • Dennis

    Hi Leute!

    Kann mir mal jemand ne LEISE auch FUNKTIONIERENDE 😉 500GB Festplatte für den Media Receiver empfehlen ?!?

    Vielen DANK !!

  • Dennis

    Mist !

    WD5000AADS 500GB WD… Conrad Adapter…

    ENDLOSSCHLEIFE ;-((((

    Was nun ?!?

  • Dennis

    Soo Jungs! Bin weitergekommen!

    Der Receiver startet jetzt einwandfrei.

    Habe die Festplatte am PC formartiert ( FAT ).

    Danach keine Endlosschleife mehr.

    ABER:

    Das nächste Problem ist das der Receiver die Festplatte nicht mehr erkennt im Systemstatus und ich somit nich aufnehmen kann usw: ;-((

    Das ist neu oder ?!

    • Hallo Dennis,
      die Platte wird wahrscheinlich zu viel Strom brauchen. Ich habe die besten Erfharungen mit Platten aus der AV Serie von WD gemacht. Diese brauche weniger Strom und sind für AV-Receiver ausgelegt. Die AADS hat 32MB Cache auch das sorgtr für einen höheren Stromverbrauch. Die WD5000AACS mit 16 MB Cache braucht z.B. weniger Strom. Die Receiver sind recht wählerisch was das angeht…

      Gruß Marco

    • Thomas

      Hallo Dennis. Vielleicht liegts am formatieren. Ich habe die Festplatte gar nicht formatiert. Dies übernimmt der Mediareceiver beim Download und Neustart selbst. Versuch mal die Festplatte wieder in den unformatierten Zustand zurück zu versetzen (kannst Du bei Windows über Systemsteuerung -> Verwaltung -> Computerverwaltung -> Datenträgerverwaltung tun. Die angelegte(n) Partition(en) mit der re. Maustaste markieren und löschen – WICHTIG: DIE RICHTIGE FESTPLATTE VORHER MARKIEREN !!!). Festplatte wieder in den Media-Receiver einbauen und dann nochmal versuchen. Vielleicht hast Du dann mehr Glück. Wenn man sich nämlich die Partitionsdaten der Originalplatte ansieht, sind 2 Partitionen vorhanden – eine in FAT und eine in einem für Windows nicht bekannten Format. Vielleicht liegts ja daran. Gruss Thomas

  • Lapiano

    Ich habe in meinen MR300 eine WD5000AADS mit Conrad Adapter eingebaut.
    Der Reciever installiert die Platte und beginnt mit der bekannten Endlosschleife (starten…grüne LED leuchtet…grüne LED blinkt….neustart…etc) Während der gesamten Zeit wird auf die Festplatte zugegriffen.
    Einbau der alten WD 160GB alles läuft … wieder die 500GB eingebaut = Endlosschleife
    Reset, LAN Kabel ziehen, alles ohne Erfolg probiert.

    Der Reciever formatiert die Platte mit 2 Partitionen. Demnach kann er auch erfolgeich zugreifen.

    Was kann ich noch tun?

    PS Ich habe in der Anleitung gelesen, das das Einrichten der neuen HDD 2-3 Stunden dauert. Was passiert in dieser Zeit (Heißt das 2-3 Neustarts (=Endlosschleife) oder Installation mit Bild auf Fernseher ? Was zeigt die LED während dieser Zeit (grün / rot / blinken ?)?

    Bei mir dauerte das Herunterladen und Installieren bis zum ersten Reboot und der Endlosschleife maximal 15 Minuten.

  • Lapiano

    Entwarnung an alle, die eine WD5000AADS gekauft und das Problem mit der Endlosschleife haben:
    Die WD5000AADS läuft, man benötigt nur Geduld.
    Nach gefühlten 1000 Neustarts (es waren wohl um die 20) läuft alles bestens.
    Also einfach den Reciever in Ruhe lassen und ca. 2 Stunden abwarten. In dieser Zeit startet er ca. 20 mal neu und hört irgendwann damit auf und dann läuft es wieder !
    Offenbar benötigt der Reciever solange um die HDD einzurichten. Warum er dazu immer wieder neu startet? Keine Ahnung !

  • Daniel

    Hallo, ich habe eure Beiträge eine weile lange beobachtet. Nun muss ich meine Festplatte ers., weil Sie beim einschalten, laute Geräusche von sich gibt. Da stört halt Abends bei TV sehen.
    Ich habe den T-Home Entertain Media Receiver 300 mit 160GB.

    Nun zu meiner Frage: Die Festplatte von WD haben sich ja wieder mal verändert. Preislich als auch in der Technik. Wegen dem Stromverbrauch, bei einer Cachegröße von 32mb ist der Verbrauch laut WD genau so hoch wie bei einer 8mb. Was meint Ihr zu dieser hier

    http://www.amazon.de/Western-Digital-WD10EVDS-interne-Festplatte/dp/B00226WPBW/ref=wl_it_dp_o?ie=UTF8&coliid=I3786SEU4A1OLI&colid=1AD1VCMVBVYQL

    und dann noch die 8mb

    http://www.amazon.de/Western-Digital-WD10EVVS-interne-Festplatte/dp/B001PYDMC8/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1281185734&sr=8-1

    Preislich gleich!! Nur klappt es trotzdem mit beiden oder nicht!??

    Für eure mit Hilfe wäre ich euch sehr dankbar.

    Gruß Daniel

  • Fersy

    hallo,

    habe mir heute ebenfalls den von dir gelinkten conrad adapter plus eine 500GB F2 Samsung HDD gekauft. Leider macht er nur den Software download und danach bootet der Receiver staendig 🙁

    Kann das an der HDD liegen, kann mir jemand sagen welche Platten funktionieren?

    Bin fuer jeden Tipp dankbar!

    Gruss
    Fersy

  • Uli

    Man könnte ja auch Notebookplatten 2.5″ einbauen, die verbrauchen weniger strom!

  • Björn

    Moin,

    habe seit ca. 4 Monaten erfolgreich eine WD 500GB AV Platte im Mediareceiver verbaut und auch ordentlich aufgenommen, 278 Filme. Hat alles super geklappt, bis gestern, da hatten wir „endlich“ mal wieder einen Stromausfall, dank EON!!! Seitdem der Strom dann wieder da war, bootet der Receiver immer wieder neu, will installieren, starten und bootet wieder neu. Uhrzeit zeigt erst 12:00, dann 12:01 dann bootet er wieder neu, Festplatte arbeitet die ganze Zeit. Muss dazu sagen, das ich Ihn, seit ich Ihn umgebaut habe (dann installieren, hat ca. 10 Std. gedauert), nicht mehr komplett über den Netzschalter ausgeschaltet habe. gab es jetzt wiedermal ein update und nichts geht mehr oder was ist passiert, vor allem, was kann ich machen, damit er wieder geht und auch meine Aufnahmen nicht weg sind!!

    Danke für Hilfe..

    Björn

  • ET

    Hallo Zusammen,
    ich habe es nun auch seit mittlerweile 2 Wochen versucht eine neue Platte einzubauen, leider ohne Erfolg. Da ich in einem Beitrag gelesen habe das man die verwendete Platte auch auf 500 GB verkleiner kann, habe ich eine WD6400AARS mit 640 GB genommen (Verbrauch nur 4,86 Watt, daran kann es also nicht liegen) und diese mit dem Conrad-Adapter (Equip SATA zu IDE Controller) in dem MR 300 eingebaut. Zuvor habe ich die Platte partitioniert wie bei der Orginalplatte 126 MB auf FAT und dann neu 495 GB auf FAT32. Den Restspeicher habe ich liegen gelassen.
    Software wird geladen und die ständigen Neustarts beginnen.
    Die Formatierung der Platte übernimmt der MR, und nach nun mehreren Versuchen, der Letzte bereits über 7 Stunden, hat der MR den kompletten vorhandenen Speicherplatz der Platte mit 1GB-Contaier formatiert. Da ja nur 500 GB Speicherplatzgröße funktionieren soll, startet er sicher immer wieder neu durch.

    Nun zu meiner Frage. Weiß jemand von Euch wie ich die Platte Partitionieren muss damit der MR wirklich nur die von mir eingestellten 495 GB als 2. Partition verwendet und ich damit die Platte doch noch zum laufen bekomme? Habe auch schon versucht den Restspeicher als NTFS zu formatieren, damit der MR diese erst garnicht erkennt, geht aber auch nicht.
    Vielleicht hat ja einer von Euch eine Idee wie das Gerät zu überlisten wäre, oder die Platte korrekt verkleinert wird und nur noch als 500 GB – Platte erkannt wird.

    Beste Grüße ins Forum

    Erwin

  • ET

    Hallo Marco,

    danke für die schnelle Antwort. Ich hatte das mit der Verkleinerung schon einmal versucht. Allerdings hatte ich die erste Partition mit 126 MB so gelassen und nur die 2. Partition auf 496 GB verkleinert. Leider interessiert das den MR nicht und er packt seine eigene Partionierung darüber und schon ist wieder die volle Plattengröße vorhanden. Er legt auch fleißig alle Containber bis zur max. Größe der Platte an, nur startet er dann aus den bekannten Problemen immer wieder durch. Wenn ich den von Dir genasnnten Beitrtag richtig verstehe soll ich nun die formartierte Platte ausbauen und die 2. Part. auf ca. 500 GB verkleinern. Mit meinem PM 7 geht das leider nur bis 80 GB, und das kostenlose Tool des EASEUS Partition Manager Home Edition kann nach meiner Auffassung nur die Partition löschen und neu anlegen (dann in der verkleinerten Form). Damit habe ich den Effekt, dass der MR wieder von vorne beginnt und die gesamte Platte in voller Größe formatiert usw.
    Gibt es noch ein andere Freeware die die hier benötigten Anforderungen erfüllt?
    Werde dessen ungeachtet es noch mal mit EASEUS versuchen, vielleicht habe ich ja etwas übersehen.
    Werde dann noch mals berichten. Bis später…
    Erwin

  • balmi

    Hallo,

    welche Festplatte ist jetzt besser oder funzen beide?

    500GB WESTERN DIGITAL Caviar Green (WD5000AACS)
    5400U/min – SATA-II 7Pin (SATA 3Gb/s) – 16MB Cache

    http://www.schottenland.de/preisvergleich/preise/proid_9213341/500GB-WESTERN-DIGITAL-WD5000AACS-Caviar-GreenPower

    oder

    Western Digital WD5000AVVS AV-GP 500GB interne Festplatte
    5400rpm, 8MB Cache, SATA

    http://www.amazon.de/Western-Digital-WD5000AVVS-interne-Festplatte/dp/B001DNSZAK/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1282650187&sr=8-1

    BIG THX im voraus
    gruss balmi

  • pash0r

    Hallo Leute,

    ich bin froh auf dieses Seite gestoßen zu sein, da man sich hier ja mal richtig gut mit dem T-Home MR’s auskennt & vielen Dank für die tolle Anleitung…

    Meine Frage:
    Ich habe eurer HowTo zum Festplattentausch etc. gelesen, und wollte das jetzt auch mal machen, da ich noch ne 320er Samsung HDD hier rumliegen habe, und mir diese Seagate einfach zu laut ist 😀

    Ich will die Samsung HD322HJ verbauen.
    Sie verbraucht wenig Strom und wird auch nicht so warm…

    Power Requirenents Voltage +5V ± 5%, +12V ± 10%
    Spin-up Current(Max.) 2.0A
    Seek(typical) 5.7watts
    Read/Write(typical) 6.1watts
    Idle(typical) 4.4watts
    Standby(typical) 0.7/1watts
    Sleep(typical) 0.7/1watts

    -> das sollte doch kein Problem sein oder?

    als Adapter: http://www.delock.de/produkte/gruppen/Konverter/Delock_Converter_IDE_SATA_SLASH_SATAIDE_61635.html

    Ich habe meinen MR mal aufgeschraubt, und gesehen das unter der HDD ein Lüfter verbaut ist….
    Ich wollte euch eigentlich nur mal Fragen ob der Lüfter wirklich notwendig ist?…Der wird ja auch relativ laut sein, und wenn er unnötig ist klemm ich ihn einfach ab…

    Ich wäre für eine Antwort echt dankbar, da ich das Schätzchen sollange offen lasse…

    Ach noch was: Wo kann ich eigentlich nachschauen welche Revision etc. mein MediaReceiver 300 ist?

    greetz Pash

  • pash0r

    sry falscher Link gepostet…hab mir auch den Conrad Adapter bestellt…

    Bei meinem MR sieht das innenleben ganz anders aus als bei dem auf dem Bild in der Anleitung…Ich hab glaub ich den Motorola -> also MR 300 Typ A denke ich…
    Aber das sollte ja keinen Unterschied wegen dem Einbau machen oder?

  • ET

    Hallo Zusammen,
    habe es nun geschafft die neue Platte in Funktion zu bringen.
    Der einzige Weg die größere Platte zu verkleinern, ist die letzten Container die der MR in die 2. Partition hinein formatiert hat einfach zu löschen, bis eine Größe unter 500 GB vorhanden ist. Anschließend mit einem Partition-Manager die 2. Partition verkleiner.
    Danach die Platte einbauen und durchstarten lassen. Das tut er 3mal und geht dann in den Normalmodus. Alle Einstellungen sind wieder vorhanden. Funktioniert auch noch nach dem Ausschalten über Nacht.
    Werde jetzt fleißig aufnehmen um zu schauen ob sich die Kapazität wirklich deutlich über die sonst üblichen ca. 40 Filme/ Serien gesteigert hat.
    Zur Übernahme der Aufnahmen kann ich nichts sagen, da ich mit der Anleitung über die Verschiebung von Bits und Bytes über einen HEX Editor nicht klar gekommen bin.

    Gruß
    Erwin

  • pash0r

    Hallo Leute,

    meine Receiver Version ist der MR 300 – Typ A

    zur Info:
    Ich habe die Samsung HDD wie oben beschrieben mit dem Conrad Adapter etc. verbaut und es hat wunderbar geklappt.
    Den Lüfter austauschen macht keinen Sinn, da er Thermogesteuert ist und nur in ganz ganz seltenen Fällen angeht. Bei mir war er glaub ich noch nie zu hören. Der Lautstärkenunterschied zwischen der Seagate (originale HDD) und der Samsung ist natürlich enorm. Man hört den Mediareceiver im absolut nicht mehr, wo vorher immer ein permanentes Brummen und Klackern der Seagate HDD zu hören war. -> ein Traum wirklich!
    Ausserdem ist das Umschalten der Programm viel schneller geworden. -> liegt angeblich an dem größeren Cache der Samsung HDD. Er schalten nun so schnell wie ein Sat-Receiver. Bin absolut zufrieden und wollte euch diese Erfahrungen nicht vorenthalten!

    greetz

  • balmi

    Hallo Leutz,

    so hab jetz auch endlich erfolgreich die HD geatuscht und zwar mit dieser:

    Western Digital WD5000AADS Caviar Green 500GB interne Festplatte (8,9 cm (3,5 Zoll), 5400rpm, 32MB Cache, SATA-II)

    http://www.amazon.de/gp/product/B002BATGF2/ref=s9_simh_gw_p147_i1?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-1&pf_rd_r=17264SYT3TGHDBQ5H9W0&pf_rd_t=101&pf_rd_p=463375193&pf_rd_i=301128

    und dem o.g. Conrad HD-Konverter.

    Nach 30 Min. ist der X300T wieder gelaufen, hätte nicht gedacht das es so einfach geht!

    PS: Den Sicherheitsnippel von den Torxschrauben kann man auch abbrechen und dann funft auch ein ganz normaler Torx! 🙂

    BIG THX für die Anleitungen und Hilfen!

    Gruss balmi

  • Carsten

    Auch von mir ein herzliches Danke! für diese Anleitung. Habe vergangene Woche meinen X300T gepimpt mit ’ner 500er WD-Platte und dem Conrad-Adapter. Nach ca. 2h mit Neustarts läuft er nun einwandfrei und vorallem leise!

  • biker

    Hallo zusammen,

    super Sache das! Habe in meinem MR300 (Typ B) auch die WD5000AADS mit Digitus IDE SATA Converter eingebaut, Partition wie beschrieben kopiert und die Datei dvr.mrt modifiziert – Alle alten Aufnahmen noch da und (stichprobenweise) gecheckt. Festplattenstatus: 77% verfügbar => jetzt fast 4-fache Aufnahmekapazität! Einen Abend „Dauerbetrieb“ (ca. 4h) auch erfolgreich bestanden.

    Großes Danke an alle!

  • ET

    Hallo Biker,

    kannst Du noch mal einige Tipps einstellen, wie die Modifizierung der Datei dvr.mrt bei Dir funktioniert hat. Habe mir den angegebenen HEX-Editor geladen, komme aber trotz mehrerer Versuche nicht zu dem gewünschten Ergebnis.
    Die in der Anzeige des Editors gezeigten Daten (linke Spalte) lassen sich in keinster Weise verändern. Lediglich die rechts daneben, für mich willkürlich aussehenden 2-stelligen Zahlen könnte man verändern.
    Vielleicht rufe ich lediglich den falschen Reiter auf.

    Wäre für jede Art der Hilfe sehr dankbar, da ich momentan immer am Wechsln der Platten bin, wenn ich mal einen Film von der alten Festplatte anschauen möchte. Das nervt, und tut den Kontakten auf Dauer sicher auch nicht gut.

    Vorerst ein schönes WE

    Gruß
    Erwin

  • Kai

    Vor ein paar Tagen ist es passiert: Bootschleife mit meiner WD5000BEVT, nachdem ich aus Versehen (bei der Diagnose eines Kabelbruchs in der Stromversorgung) 3x neu gestartet und damit ein SW-Update erzwungen hatte.

    Nach langem hin und her (und einem Komplettbackup) habe ich als schnellste Lösung einfach die dvr.mrt gelöscht: damit sind alle Filme weg :-(, aber ich musste nicht noch einmal 18 Stunden auf das Neuanlegen der .slc-Dateien warten. Nach fünf Minuten lief alles wieder.

    Ich werde jetzt regelmäßige Plattenbackups machen, wenn sich wieder etwas Aufbewahrenswertes angesammelt hat 🙁

    Hat irgendjemand Tipps, wie ich eine (offenbar defekte) dvr.mrt wiederbeleben kann? Schließlich habe ich ein Backup der nicht mehr bootenden Platte, an dem ich mich noch versuchen kann.

  • alex

    Hi an alle,
    und zwar ich möchte meinen T-Home Receiver nicht mehr zum Tv sehen und aufnehmen benutzen gründe gibt es genug …..sondern ich möchte einfach ihn als mp3 jukebox benutzen , kurz gesagt 160 gb festplatte rein win ce drauf und ein media player das ganze dann an die anlage ein paar mp3 ’s drauf und dann schön mit der fb alles bedienen wäre das möglich

  • champagnierle

    Hallo,
    vielen Dank für die Anleitung. Die Festplatte hat vor ein paar Tagen Aussetzer gehabt.
    Zu den Daten:
    hab hier einen MR 300 Typ B.
    Nachdem ich in einem ersten Anflug von Aktionismus die WD Caviar blue (IDE, 500GB) gekauft hatte habe ich Eure Seite gelesen und die Platte nicht eingebaut. Verbraucht laut WDC.com 8,77 W unter Last, also 0,6 W mehr als die olle Platte.
    Daraufhin habe ich die Platte heute nachmittag gegen eine WD Caviar green (SATA,500GB) und einen IDE-to-SATA Adapter von Digitus ausgetauscht.
    Hat etwa 20 Minuten gedauert, dann ging die Box wieder.

    Super und vielen Dank für die Informationen. Demnächst werde ich noch die alten Aufnahmen umziehen. Mal sehen, wie das klappt.

    Danke nochmals

    Marc

  • ET

    Hallo Zusammen,
    kann mir jemand von Eucch helfen?
    Hatte versehentlich den Netzstecker bei meinem MR300 gezogen, und danach waren alle Aufnahmen auf der neuen Festplatte verschwunden. Woran kann das liegen? Es hat kein Update des Gerätes stattgefunden. Einzig, ich habe eine 640 GB Platte drinn, die ich auf 485 GB verkleinert habe. Nach dem anschalten funktioniert alles einwandfrei und schneller als bei der Originalplatte, nur die Aufnahmen verschwinden bei „Stromausfall“. Mist, alles ist weg. Liegt es an der nicht modifizierten dvr-Datei oder kennt einer von Euch auch das Problem und konnte es beheben?
    Vielen Dank an Euch, hoffe auf Antworten
    Gruß in die Runde
    Erwin

  • Lendi

    Moin, möchte nur kurz eine gut funktionierende Lösung erneut erwähnen, habe sie hier aus dem Forum, funktioniert super: WD Caviar green WD5000AADS und Digitus DS-33151 Adapter (kostet weniger als die Hälfte von dem Conrad-Teil), eingebaut, eingeschaltet, nach 20 Minuten fertig und läuft. Gibt`s übrigens beides zusammen für unter 40 Euro gerade bei planet4one, falls ich das hier erwähnen darf…Gruß Lendi

    • Lendi

      …noch zur Ergänzung, weil es hier so konkret nicht erwähnt wird: die WD5000AADS ist garnicht gejumped, der Digitus Adapter ist auf Master gejumped; die ausgebaute 160GB war auch eine WD IDE, der Jumper steckte auf SLC und nicht auf Master…was immer das bedeutet, so wie oben beschrieben hats einwandfrei funktioniert!!

      • Christian

        SLC=SelectCable oder wies auf den IDE Laufwerken immer Steht: CableSelect

        Heißt auf Deutsch: Das Kabel entscheidet als was die platte erkannt wird

        === Stecker Board
        ||
        ||
        ||
        === Stecker 2 = Slave
        ||
        ||
        === Stecker 1 = Master

        Da es beim MediaReceiver nur einen Stecker gibt wird diese dann als „Master“ gekennzeichnet

  • faceman

    Kann mir jemand helfen ich habe einen MR 300 Version A Festplatte kaputt, habe mir nun eine 160 GB WD mit IDE Anschluss gekauft und habe diese eingebaut.

    Nach dem Start des receifers kam Herunterladen (Balken am Fernseher) und nun steht seit 4 Stunden Software Update…. Es ist eine neue Software bla bla.

    Was mache ich falsch müssen evt. jumper anders gesetzt werden???

    Ich weiss mir keinen Rat mehr.

    Vielen Dank Faceman

  • SHSH

    funktioniert eine SSD auch problemlos? Mir ist die mechanische Platte zu laut

  • JustMe

    Hallo SHSH, ja SSD funzt broblemlos….
    allerdings…. Teuer, und SSD kann nicht beliebig oft neubeschrieben werden. Irgendwann dürfte Dir das teure Stück abrauchen. Ich nehm´s nur auf der zweit Box (2GB) und die ist nun schön leise.

  • JustMe

    „p“roblemlos, sorry 🙂

  • Wanderhans

    Weil sich bei meinem MR300 Typ B die Festplatte verabschiedet hat, (Durch einen Fehler auf der zweiten Partition stürzt der MR beim Abspielen von Aufnahmen ab), wollte ich sie gleich durch eine größere ersetzen. 500 GB halte ich für ausreichend und mit IDE Anschluß sollte der Umbau am einfachsten sein, deshalb entschied ich mich für die WD5000AAKB. Der Umbau war Problemlos. Allerdings funktioniert der MR nicht mehr.
    Nach dem Einschalten wird die Software heruntergeladen. danach wird nur noch ein Zahnrad angezeigt, die Powerled blinkt im Sekundentakt grün T-home steht in der Anzeige und die Uhr läuft ab 12:00 weiter. Auch nach 24 Stunden hat sich nichts weiter getan.
    Nach dem Lesen dieses Beitrages habe ich dann die Spannungen an der Stromversorgung der Platte nachgemessen und keine nennenswerten Abweichungen vom Sollwert festgestellt. Die 5V waren mit der alten Platte sogar etwas niedriger.
    Dem Netzteil hat der Umbau jedenfalls nicht geschadet, denn nach Umbau auf die alte Platte läuft der MR wieder mit dem alten Problem.
    Auch ein Reset der Box ändert nichts.
    Die neue Platte ist nach dem Ausbau ohne Partitionen oder Formatierungen.
    Kennt jemand die Bedeutung des Zahnrades in der Anzeige?
    Liegt es wirklich nur an der etwas höheren angegebenen Leistung der neuen Platte?
    Für sachdienliche Hinweise danke ich im Voraus

    Gruß
    Wanderhans

    • Hallo Wanderhans,
      ich habe mit den WD Caviar Blue immer wieder schölechte Erfahrungen im MR300 gemacht. Meine Empfehlung lautet eine Platte aus der WD AV-Servie nehmen, die laufen meistens problemlos.

      Das Zahnrad kommt immer bei der Platteneinrichtung und anschliessenden Konfiguration, da bleibt eben dein Receiver hängen, da er mit der Platte nicht klar kommt.

      Gruß Marco

    • Mit der AAKB hatten schon mehrere ein Problem, siehe Eintrag vom 8. Januar 2010 von Markus T.

  • Wanderhans

    Hallo Marco,
    vielen Dank für die schnelle Antwort. Den Beitrag vom 08.01.2010 habe ich leider übersehen.
    Ich habe mir erst einmal mit einer alten Samsung SpinPoint mit 120 GB weiter geholfen. Die ist zwar auch mit 9 W Leistung angegeben, tut es aber erst einmal. Nun kann ich in Ruhe nach einer passenden größeren Platte suchen.
    Leider fehlen bei den technischen Daten immer die Leistungsangaben.
    Eine WD Caviar green mit 500 GB SATA, die ich mir bei meinem Händler angesehen habe, hatte aber auch eine Leistungsangabe von 9,5 W, so dass ich erst einmal darauf verzichtet habe ehe es wieder nicht funktioniert.

    Gruß
    Wanderhans

  • Looser

    Hallo Leute,

    Ich wollte meinen Mediareceiver auch aufrüsten mit Datenübernahme der alten Platte, aber das mit dem Hex Editor versteh ich überhaupt nicht. Bin leider kein Hacker. Ich verstehe gar nicht wie ich die Position 0xAC – 0xAD finden soll. Kann vielleicht jemand diesen Teil für Dummies erklären ? Ich hab mir ne 500 GB WD dafür gekauft.

    Gruß Der Looser

  • SHSH

    ist das Setzen des Jumpers (5 und 6) für SATA 1.5 GB/s unbedingt erforderlich? Wieso sind diese kleinen Dinger nie bei den Platten dabei :-((

  • Christian

    @SHSH
    Hi. Nein das Setzen des Jumpers ist (meiner Meinung nach) nicht nötig.

    Habe den MediaReceiver 300 TYP A und beidemale hat er mir die HD erfolgreich eingerichtet. Eine 250er WD der Vorgänger der Blue Serie und eine 160GB Hitachi 2,5″ HDD.
    Als Adapter habe ich den Digitus Adapter verwendet

    Nun Probiere ich eine 1 TB WDD 10EARS HDD. Er hängt jetzt bei der Rebootschleife. Werde mal beobachten wie lang das dauert.
    Jemand anderes schon erfahrungen mit 1TB HDn gemacht?

    Grüße

  • Role

    Hi zusammen, mein MR300 Typ A, geht nicht mir Digitus
    Adapter. Allerdings kein Problem mit der Elektronik, sondern
    schlcict der Platz reicht nicht. Beim Typ A ist die Festplatte
    längs zur kurzen Seite eingebaut. Wenn der Digitus Adapter dran
    ist, kömmt er in Kollision mit Kondensator oder so was. UND das
    MR300-Gehäuse passt wegen ein paar Milimeter nicht mehr drauf. Habe
    dann HDD+Digitus in meinen X301T eingebaut.. klappt hervorragend.
    Also wer MR300 Typ A hat in die Fesplatte ist so drin
    ———————- ! xx ! ! xx ! ! xx ! ! !
    ———————– kein Digitus , lieber den Conrad Adapter.
    Typ B oder X301T geht Digitus Super. Man könnte auch die HD-
    Halterung umbauen , aber.. puh. In jedem Fall danke dem Forum vor
    allem dem OxAC+AD Tip.. super !

  • Andre

    Ich wollte mal fragen, ohne viel rumsurfen und suchen, ob
    man nicht einfach die Original Festplatte ausbauen, als komplettes
    Image auf einen Rechner ziehen könnte und bei bedarf einfach wieder
    zurückspielen und anschauen kann? Hab leider keinen MR300 zum
    testen da und wollte das nur mal für die Verwandschaft in erfahrung
    bringen. Danke

  • Kai

    Liebe Leute, Marco, vielen Dank für Eure Infos. Ich war
    vorgestern erfolgreich mit folgendem Setting: WD Caviar Green 500GB
    (37€ bei Conrad) SATA-IDE-Adapter von Conrad (16,50€) Einbau hat
    super einfach geklappt, wie hier im Forum von Marco beschrieben.
    Anstatt der 128 sind es nun 445 nutzbare Dateien a 1GB. Auch die
    Übernahme der alten Aufnahmen war erfolgreich. Dann habe ich aber
    einen Fehler gemacht beim Modifizieren der drv.mrt und mein MR300
    zeigte „100% frei“ an, es hätten aber 80% sein müssen. Jetzt habe
    ich die von Steffen zitierte Beschreibung zur Modifikation der
    drv.mrt
    nochmal gründlich gelesen und meinen Fehler
    gefunden (ich hatte um den Faktor 1000 danebengelegen und der MR300
    musste sich dann verrechnen 😉 ) und korrigiert, jetzt zeigt er
    korrekterweise „80% frei“ an. Also, wenn Ihr „100% frei“ bekommt,
    habt Ihr wohl die falschen Werte in die drv.mrt eingetragen. Ich
    habe eine tolle Excel-Tabelle gemacht, die schicke ich mal an
    Marco. Einfach Anzahl der Dateien eingeben und der korrekte crv.mrt
    Eintrag wird angezeigt! Grüße, Kai

    • Ben

      Hi Kai!
      könntest du vielleicht grad bitte deine Werte posten? Was ist denn aus der Excel-Tabelle geworden?
      Versuche gerade meine Aufnahmen zu übernehmen und scheitere!!!
      Was ich mache ist einfach die Werte der neuen, vom Receiver erstellten, Datei zu übernehmen. Was aus meiner Sicht auch viel einfacher ist als rumzurechnen. Hierbei steht an der Stelle 6C D0 und an der Stelle 6D 1B. Mehr überschreibe ich auch nicht.
      Folglich: AC 0xD0 AD 0x1B AE 0x00 AF 0x00
      Was ich noch gemacht habe: Einen Diff der beiden Verzeichnisse (neues und altes dvrvol) und nur die relevanten 128 auf der neuen Platte gelöscht.
      Wo könnte denn mein Fehler liegen?
      Schöne Grüße

      • Ben

        Mittlerweile habe ichs hinbekommen. Nachdem ich die ganze Maschinerie nochmal angeschmissen hatte tat es. Ist wirklich einfacher wenn man sich die neue dvr.mrt anschaut, die der Receiver erstellt.

    • Björn

      Hallo,

      ich habe eigentlich die gleiche kombi wie Kai, nur bei mir geht das mit dem editieren der drv.mrt irgendwie nicht. Ich finde die angegebenen Werte erst garnicht in der drv.mrt! Vielleicht könnte jemand mal eine detailierte Anleitung preisgeben. Eventuel mit Bildern?

      Danke und Gruß

      Björn

    • Ben

      Hallo Kai,

      würdest Du mir bitte dieses Excel-Sheet zuschicken. Der Link dazu auf dieser Seite funktioniert leider nicht mehr.

      Ich danke Dir im voraus!

      Gruß,

      Ben

    • Ben

      Hallo Kai,

      habe das Excel Sheet schon gefunden. Bitte ignoriere meine vorherige Mitteilung.

      VG

      Ben

  • Martin

    Hey, habe mir auch einen Adapter geholt (Marvel 88SA8040)
    und wollte eine 2.5″ Samsung HM250HI anschließen. Der Start läuft
    auch echt super, festplatte wird formatiert und irgendwann kommt
    das Fernsehbild. Jedoch fällt das Frontdisplay teilweise aus (Power
    Button/roter Kreis) aus und er nimmt keine Befehle per
    Fernbedienung an. Das ist echt strange, woran kann das
    liegen?

  • Achmed

    Ich bin neu hier. Ich habe wie Anleitung die Festtplatte
    Seagate 400 gb ( Strom 5V-0.46A, 12V-0.56 ) gegen die alte
    getaucht. Nach Softwareupdate. Zeigt die neue Festplatte auf 2
    Partition noch 20gb frei von 370gb. bei Kopieren und ersetzen der
    alte 2 Prartition geht nicht , weil wenige Platz auf neue 2
    Partition. 1-Frage. Ist das richtig so oder habe was falsches
    gemacht ( wegen Stromversorgung ist Ok oder muss noch wenider sein
    ) 2-Frage Wie kann ich durch Hex-Editor die stelle ( 0xAC – 0xAD )
    finde. Bitte Beschreiben Sie mir genau ( 400gb die Hexadezimal) ,
    wieviel ist das bei dieser Festplatte große, weil ich einfach nicht
    verstehe. Vielen Dank im voraus Achmed

  • Heinz

    Hallo liebe T-Home-Freunde,
    da mein Kaufreceiver vor ein paar Wochen den Geist aufgegeben hat, versuche ich nun wenigstens die Festplatte für meinen Sohn (PC) zu retten.
    Leider habe ich bisher keine Möglichkeit gefunden die Platte neu zu formatieren. (Hab XP drauf)
    Habe die Platte mit USB am Rechner angeschlossen und nix tut sich.
    (Ausrufezeichen im Systemmanager)
    Habt ihr evtl. eine Lösung?
    Gibt es da einen Trick?
    Wäre Euch dankbar, denn es ist schade wenn die Platte nicht mehr zu gebrauchen ist.
    Danke im voraus Heinz..

  • Giorgio

    Hallo allerseits, leider ist nach der Umrüsten meines MR300 auf eine WD5000AADS nach einem anfänglichen Erfolgerlebnis meine Begeistern recht schnell verflogen.

    Der MR ist ein nagelneues und unbenutztes Zweitgerät, welches zuvor mit der 160er auch noch nicht i.B. war. Der Einbau der Festplatte war simpel und nach einer ca. 6-fachen Initialisierungsschleife erschien auch das Fernsehbild und alle Programme waren gespeichert. Leider ließ sich der Receiver nicht auf 1080p Bildauflösung einstellen. Beim Test blieb das Bild schwarz und der Receiver setzte sich auf Minimalauflösung mit der Meldung, dass der TV nicht HD-Tauglich sei zurück. Nach Abschalten per Rückwand-Netzschalter initialisierte der Receiver neu und der Fehler war weg. 1080p ließ sich einstellen.

    Nun der nächste Test, die erste Aufnahme. Nichts wird aufgezeichnet, ein Konfliktmeldung kam mit weißem Kreuz in rotem Punkt. Konflikt beseitigt und erneuter Versuch und wieder nichts. Aufnahmen funktionieren nicht.

    Nächstes Problem; Live-TV läßt sich nicht pausieren. Meldung der Receiver sei dazu nicht in der Lage erfolgt. Logisch, wenn er nicht aufzeichnen kann.

    Weiterer Fehler. Die Lautstärke lässt sich nicht regeln. Es ist immer maximale Lautstärke da, obwohl die Zahlen bis Null runterzählen. Bei Null ist dann allerdings der Ton schlagartig aus.

    So ein Ärger. Hoffentlich kann mir jemand weiterhelfen. Es würde mich sehr freuen.

  • Giorgio

    In Ergänzung meines vorherigen Beitrags:

    Ich habe wieder die originale und jungfreuliche 160er HDD eingesetzt. Installation und Initialisieren lief einwandfrei. Es ließ sich das Bild zwar ohne Probleme gleich auf 1080p einstellen und die Lautstärke lässt sich auch regeln, aber Aufnahmen und Life-TV-Pausen sind immer noch nicht möglich. Es kann also zuvor nicht nur die neue 500er Festplatte gewesen sein. Der Receiver muss ein grundsätzliches Problem mit den Aufzeichnungen haben.

    Hat da noch wer einen Tipp? Wäre super.

  • Christian H.

    @Giorgio: Das Problem hatte ich auch. Man muß nach einem Austausch der Festplatte im Media-Receiver wieder einstellen, dass dieser als Videorecorder dienen soll. Entweder unter Einstellung oder Videorecorder (ich meine letzteres). Danach startet der Receiver dann (mehrmals) neu, dauert ein paar Minuten, dann sollte es funktionieren.

  • Giorgio

    @Christian H.: Super, hat gefunzt. Das Problem war mitunter nicht die neue HDD sondern der jungfreuliche Receiver. Die Einstellung geht unter Menue/Einstellunge/Geräte-Einstellungen/Videorekorder zuzuweisen.

    Ich hoffe, dass nun noch das Altgerät genauso wieder angemeldet werden kann, damit ich die Aufzeichnungen noch anschauen kann. Dauert zwar jedesmal, aber was soll’s.

    Zum Glück kann jetzt auch die Lautstärke reguliert werden. Warum dies nun vorher nicht ging, verstehe wer will.

    Jedenfalls funktioniert die WD5000AADS perfekt und ist schön leise.

    Wenn jetzt vieleicht noch mal einem Laien erklärt werden könnte, wie ich die Videos der alten HDD auf die Neue bekommen kann wäre super. Das mit der Hexerei verstehe ich leider nicht auf Anhieb und ich möchte nichts falsch machen, sonst sind die Videos futsch. Man verzeihe mir meine Unwissenheit.

  • Björn

    Hallo,

    habe eine neue größere Festplatte in meinen X301T welche auch erkannt wird. Nun verstehe ich nicht, wie ich die Daten übernehmen soll. Denn im Hex Editor finde ich die entsprechenden Stellen nicht, um die Größe anzupassen. Des weiteren ist mir nicht ganz klar, welche Daten von der alten Festplatte auf die neue kopiert werden müssen, also auch verzeichnisse ersetzen?

    Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.

    Gruß

  • Björn

    Hallo,

    schade das man keine Info zu den Änderungen in der Datei bekommt, da ja doch recht viele diese geändert haben! Ich hätte zu gern meine alten Filme übernommen, finde jedoch nicht den Bereich, welcher auf die Anzahl der neuen Dateien angepasst werden muss! Schade!

    Gruß

    Björn

  • Mathias

    Hallo,
    wollte mir jetzt auch die 500 GB WD5000AADS einbauen und habe mir diese sowie den Conrad Adapter gestern besorgt.
    Der Einbau an sich verlief soweit problemlos, aber nach dem Einschalten passierte genau Folgendes:
    1) Software-Update (ca. 5 Minuten)
    2) Zahnräder mit unten durchlaufendem Balken (ca. 2 Minuten)
    3) rotes Kreuz mit einem grauen Kästchen darunter

    Also Festplatte wieder ausgebaut, formatiert, den Speicherplatz nicht zugewiesen und erneut versucht. Gleiches Problem.
    Festplatte wieder ausgebaut und neue und alte Platte in den PC, dann eine 1:1 Kopie der alten Platte auf die neue und die zweite Partition auf knapp 500 GB erweitert.
    Danach hatten wir hier Folgendes:
    1) Starten (ca. 10 Minuten)
    2) Software-Update (ca. 5 Minuten)
    3) Zahnräder und rotes Kreuz wie zuvor.

    Ich weiß echt nicht, woran es liegen könnte, der Stromverbrauch ist geringer als bei der alten Platte und es sind auch „nur“ 500 GB… 🙁

  • Mathias

    So, Zeit für ein Update:
    Gerade eben habe ich nur mal zum Spaß meine über 10 Jahre alte IDE-HD mit 60 GB rangehängt, wo eigentlich noch ein paar nicht mehr benötigte Daten aus grauer Urzeit drauf waren. Und was soll ich sagen? Wie immer, wenn man was nur zum Spaß macht, klappt es plötzlich.
    Ich habe an der gesamten Hardwarekofiguration absolut nichts verändert, außer halt die Festplatte und plötzlich läuft das Ding… :/

    Allerdings ist mein Wunsch nach Vergrößerung jetzt nicht wirklich erfüllt, die neuen 60 GB sind natürlich nicht die Lösung gegenüber den ursprünglichen 160 GB… Aber die SATA mit 500 GB will partout nicht funktionieren, obwohl sie am PC angeschlossen 1a läuft.

    Jetzt bin ich echt mit dem Latein am Ende. Hat vielleicht irgendjemand eine Ahnung, was ich da machen könnte? Ich habe mir schon überlegt, die 500 GB SATA gegen eine 500 GB IDE auszutauschen, aber bei euch anderen hat es ja auch funktioniert…

    • Apokathastasis

      Hallo Mathias,

      vermutlich ist der Adapter die Ursache – ich hatte auch erst beim vierten Adapter Glück, und beim fünften nochmal (leider ohne Artikelnummern):

      – IDE zu Serial ATA S-ATA 100/133 SATA Adapter Konverter (amaz*, *bay)

      – equip equip Adapter SATA II -> IDE-Controller (amaz*)

  • Boris

    Hallo!

    Habe gestern die neue HDD verbaut. Es handelt sich um eine WD green mit 1TB.
    Der MR301 hat nun mehrere Stunden (4+) daran herumgearbeitet. Immer der gleiche Ablauf:
    Orange blinkt auf, danach Start, LED wird gelb. Zeit springt auf 12.00 Uhr, nach einer Minute auf 12.01 Uhr, danach Neustart und wieder orange.

    Ich habe die HDD nun mal ausgebaut, um zu sehen, was das Teil denn nun die letzten Stunden so getrieben hat. Dabei ist mir aufgefallen, dass auf der 1TB WD green nun 2 Partitionen drauf sind:
    1. Systempartition mit 125 MB, wovon noch 101 MB frei ist.
    2. Speicherpartition mit 931 GB vovon noch 251 GB frei sind.

    Wie darf ich das verstehen? Müsste nicht fie ganze Partition belegt sein, weil ja diese 1GB Blöcke geschrieben werden? Ist die HDD zu groß? Oder war der MR301 vielleicht noch nicht fertig?

    Wie soll ich nun weiter verfahren?

    Fragen über Fragen! Ich wäre froh, wenn mir jemand helfen könnte.

    Danke!

    • Apokathastasis

      Also die Dauer scheint abnormal lange zu sein – nichtsdestotrotz ist der Receiver wohl noch nicht fertigeworden. Fertig ist er erst dann, wenn er sich normal einschalten lässt. Er legt maximal 999 GB auf Partitiion 2 an und in diesem Fall (931 GB) wären höchstens 20-30 GB noch frei, die wohl für Timeshift benötigt werden.

  • Ralle

    Ich habe seit über einem Jahr eine 3,5″ 500GB Festplatte mit dem „Conradadapter“ in meinem X301T laufen, welcher immer eingeschaltet ist.
    Soweit so gut. Es läuft alles einwandfrei. Aber jedes mal zum Monatsende macht T-Home ein Update und danach geht nichts mehr. Der Receiver bleibt im laufendem Programm stehen.
    Es hilft kein Warmstart, oder Hauptschalter aus/ein mehr.
    Es ist diese Meldung das es einen Moment dauert zu sehen. Das dauert und dauert und nichts passiert. Selbst über mehrere Stunden nicht.
    Da hilf dann meist nur noch jedes mal die Platte ausbauen die dvr.mrt löschen und wieder ein bauen.
    Danach sind natürlich alle Aufnahmen „gelöscht“ weil ja die dvr.mrt mit dem Inhaltsverzeichnis gelöscht und beim nächsten Start neu geschrieben wird.
    Danach läuft der Receiver wieder einwandfrei bis Ende des Monats zum nächsten Update mit anschließendem Festplattenausbau und löschen der dvr.mrt.

    Hat jemand einen Lösungsvorschlag?

    • Apokathastasis

      Ich denke nicht, daß T-Home ein monatliches Update macht, wovon denn ??? – das letzte SW-Update vor April 2011 liegt schon ca. 1,5 Jahre zurück. Das muss etwas anderes sein.

  • sven

    hallo habe ein grosses problem mit meinem receiver 300
    festplatte defekt, habe eine neue gekauft WD Caviar Blue
    alles zusammengesteckt , und dann wieder strom angeschlossen
    das einzige was aufleuchtet das sind die lan leuchten und sonst macht er nichts
    die festplatte läuft abere an
    kann mir jemand helfen

    • Hallo Sven,
      die WD Caviar Blue wird wahrscheinlich nicht laufen, da sie zuviel Strom frisst. Also eher auf eine der Festplatten verlassen die in dem Thread erwähnt werden und funktionieren. Meine Empfehlung sind typischerweise die AV-Platten von WD.

      Gruß Marco

  • Ralle

    Wow, auf diese Update hatte ich schon lange gewartet.
    Seit dem letzten großen Update, brauchte ich meine 500GB Festplatte nicht wieder ausbauen und die dvr.mrt löschen.
    Auch sind jetzt wieder mehr als 203 Aufnahmen möglich!

    War ja schrecklich, diese Aufnahmebegrenzung.
    Liegt bestimmt an dem neuen T-Home Telekom Media Receiver MR 303 mit 500GB.

  • Apokathastasis

    zwei Anmerkungen zur Prozedur:

    – auch mit der aktuellen Software (April 2011) macht es keinen Sinn, eine größere Platte als 1,1 TB zu verwenden, denn: das Limit für die Anzahl Container-Dateien beträgt 999 (!)

    – so wie es aussieht führen Unstimmigkeiten mit der Zuweisung der Videorekorderfunktion mit der Datenübernahmeprozedur (copy+edit von dvr.mrt, copy von \dvrvol) zum Verlust der Aufahmen auf dem/den anderen Geräten (sofern vorhanden). Vermeidbar ist das vermutlich so:
    (1) man weise dem Gerät, dessen Festplatte ausgetauscht werden soll die Videorekorderfunktion zu
    (2) Prozedur wie beschrieben

    • Andreas

      Hallo Apokathastasis,

      die Prozedur mit der Zuweisung des Videorekorders leuchtet ein…
      wie genau muss die Prozedur stattfinden ?

      ? Festplattentausch
      neue Platte vom MR300 einrichten lassen
      Videorekorderfunktion zuweisen ?
      dann Dateien der alten Platte auf neue Platte kopieren ?
      dann neue Platte Videorekorderfunktion zuweisen ?
      oder wie muss es gemacht werden ?
      (diese Prozedur hatte ich bereits erfolglos durchgeführt…)

      Besten Dank für Deine Antwort
      Andreas

  • Krixx

    Hallo,

    ich bin gerade dabei die Orginalplatte gegen ein WD 1T Green Caviar mit dem beliebten Conrad Adapter nach Anleitung zu ersetzen. Hat soweit alles wunderbar reibungslos funktioniert. Das neue System hat sich innerhalb von 30 Minuten auf die Platte kopiert.

    Den Inhalt der Orginalplatte \dvrvol habe ich über Nacht auf meinen Hauptrechner gezogen und die Orginal dvr.mrt.

    Neue Platte ist als externe USB-Festplatte an Hauptrechner angeschlossen und ich kann die 909 Containerdateien sehen.

    Problem Nr. 1: Kopieren Inhalt \dvrvol (Alt) in \dvrvol (Neu) funktioniert nicht. Fehlermeldung „Laufwerk voll“. Das liegt daran, das Containerdateien (Neu) nicht ersetzt werden, da diesefast alle eine andere Bezeichnung haben. Müssen in diesem Fall die ersten 128 Containerdateien in \dvrvol(Neu) gelöscht und durch die alten ersetzt werden?

    Problem Nr.2: Habe mir den DF HexEditor 1.1 herunter geladen um die dvr.mrt zu bearbeiten. Datei kann ich öffnen (das bedeutet dann ja wohl, dass der Editor 64 bit fähig ist oder öffnet der Edtior auch und produziert Schrott?). Auf jeden Fall kann ich die angegebene Adresse 0xA0 -0xAD in meinem Editor nicht finden. Ausserdem zeigt der Editor viel längere Adressen an z.B. 0x00000A0. Ist =xA0 einfach nur eine Abkürzung. Auf jeden Fall kann ich mit der Suchfunktion die Containeranzahl (Hex 128 und Hex 909) werder in der alten noch in der neuen Datein an der entsprechenden Adresse finden. Die Werte sind zwar zu finden aber an Stellen von denen ich bezweifele, dass dies die richtigen sind.

    Könnte Ihr bitte helfen – es wäre tragisch wenn wir zwischen Projekt scheitert, weil ich zu doof bin die Adressen zu finden und Kinder verleiren alle Ihr über Jahre gepflegte Filmsammlung wählen müsste.

    Also schon einmal vielen Dank für Eure Hilfe vorab.

    Krixx

  • Markus

    Hallo Zusammen.
    Habe meinen MR300 nach Euren Vorgaben und Tipps eine SAMSUNG 1TB SATA 3,5″ HD105SI verpasst mit dem Conrad SATA -> IDE Konverter. Hat alles wunderbar funktioniert. Lediglich bei der Übernahme der Aufnahmen musste ich 2 x die veränderte DVR.mrt kopieren, warum auch immer! Danke an alle für Eure Tipps!

    Gruß
    Markus

  • Giorgio

    Die neue Software scheint doch ein noch größeres Problem zu sein, als befürchtet. Hier die Story.

    Ich hatte meinen MR300 auf eine 500er WD mit Adapter hochgerüstet. Lief alles problemlos. Nun habe ich mir den MR303 gekauft und brauche den MR300 nicht mehr. Bis dahin tat die 160er Receiver-Festplatte ihre Dienste in meinem Rechner, also auf NTFS formatiert. Nun will ich aber die 500er in den PC bauen und die 160er wieder in den MR300. Nicht so tragisch, man hat ja Erfahrung, dachte ich mir. Die 500er läuft nun im PC im NTFS-Format. Diese hatte übrigens zwei Partitionen. Kann mich gar nicht daran erinnern dies gemacht zu haben. Nun bekomme ich aber die 160er nicht unter WIN XP oder WIN 7.0 in FAT32 formatiert. Sie ist auch Jumperlos, dass bedeutet Slave. Ich bekomme das Teil nicht mehr im MR300 zum Laufen. Auch nicht auf Master-Jumperung, auch nicht mit einer primären Partition in FAT32, denn bis 21GB schaffe ich das auch unter WIN.

    Ich will das Ding verkaufen, aber wie bekomme ich da wieder Leben eingehaucht. Es wird die Software geladen, aber danach kann offenbar nicht installiert werden. Liegt das an der HDD, z.B. Format oder Jumperung, oder geht es wegen der neuen Software generell nicht mehr. Dann kann ich ja das Teil nur noch wegwerfen. Wäre Schade.

    Für Tipps wäre ich sehr dankbar.

  • Mac

    Hallo zusammen ,
    Ich habe alle Beiträge in diesem und anderen (nicht in allen) gelesen.

    Was ich vorhabe :
    Die Daten vom alten Media-Receiver MR300 auf den neuen MR303 kopieren.
    Hat das schon mal jemand gemacht, und gibt es dabei Probleme ?

    Wie wäre die Handlungsweise ?
    Bisher habe ich nur über einen IDE>USB-Konverter alle Daten auf meinen PC kopiert.
    Das wären die Ordner „drvol“ mit 128 SLC-Dateien á 1GB , Ein Ordner „EventLogs“ mit Unterverzeichnis „CrashLogs“ und „SubscriberActivitiLogs“ , dann „TV2ClientCrashLogs“
    Im Hauptverzeichnis die mrt-Datei „dvr.mrt“ und version_20060218
    Morgen schraube ich den neuen MR303 auf und schau mal was auf der Jungfräulichen (?) HD drauf ist.
    Sollte ich zuerst den neuen MR303 mal ans Netz lassen um zu booten und alle Updates zu ziehen ?
    Oder erst die kopierten Daten rüber schaufeln.
    Wäre Klasse wenn mir jemand ein paar Tipps senden könnte.

    Schönes Wochenende , Mac

  • Andreas

    Hallo Leute,

    vielen Dank für die Anleitung zum Festplattentausch.
    Habe eine Western Digital WD10EARS (1TB) green eco eingebaut…
    funktioniert tadellos…

    allerdings sind die Aufnhamen noch auf der alten Platte…

    weiß jemand, ob und wie man die alten Aufnahmen von der Original Platte
    auf die neue bekommt, so dass diese auch abspielbar sind…???

    Beste Grüße
    Andreas

  • Giorgio

    Ich habe nun den MR303 und den MR102. Ich kann per Patchkabel vom 102er auf die FP des 303 zugreifen. Mit dem Devolo 500 AVplus funktioniert das aber nicht. Die Datenübertragungsrate ist reichlich und HDTV ist einwandfrei. Das ehe ich über die Cockpit-Software. Kann das ein Kompatibilitätsproblem bei den zu übertragenden Protokollen sein? Firmsoftware der Devolos ist neu und ist Version 5.2. Hat da wer Ahnung, woran es liegen kann?

  • Markus

    Hallo Zusammen.
    Ich habe meine MR300 mit einer SAMSUNG 1TB SATA 3,5″ HD105SI und dem Conrad SATA -> IDE Konverter aufgerüstet. Die alten Aufnahmen kopiert und die DVR.mrt bearbeitet. Alles i.O. gewesen. Ich hatte 32 Aufnahmen und noch 92% freie Festplattenkapa! Nun habe ich 52 Aufnahmen und nur noch 13% freie HDD Kapa! Es sieht fast so aus als hätte der MR300 wieder die Konfiguration der alten 160GB Platte übernommen! Muß ich die DVR.mrt wieder bearbeiten? Kommt das von einem SW Update von T-Home??
    Wäre dankbar für Vorschläge!!

    Gruß
    Markus

  • vato23

    Hallo,

    habe einen MR300 und möchte diese festplatte einbauen:

    3.5″ WD 1000GB Caviar Green WD10EARS 5400U/m 64MB

    wäre das möglich?

    Gruß

  • Markus 2

    Hallo Markus,

    bei mir tritt genau das gleiche Problem wie von Dir am 4.8. beschrieben auf. Die dvr.mrt habe ich kontrolliert. Hier ist der für meine 1TB-Festplatte (habe auch genau Deine HD105SI) weiterhin unverändert der korrekte Wert für 909 Containerfiles eingetragen (D0 38). Ändere ich diesen z.B. auf die 445 ab (D0 1B), so startet der MR zwar, stürzt jedoch ab und starte neu, sobald man den Videorekorder aufruft.
    Die Containerfiles sind übrigens weitgehend ungenutzt (nur die ersten paar Dutzend haben ein aktuelles Datum. Alle weiteren stehen auf 1.1.2003).

    Hat jemand eine Idee/Lösung?

    Viele Grüße von

    Markus

    • Markus

      Hallo Markus2
      Ich habe die dvr.mrt auch kontrolliert. Der korrekte Wert für 909 Containerfiles ist eingetragen. Habe jetzt 66 Aufnahmen auf der Platte und nur noch 9% frei Festplattenkapazität. Das heist bei ca. 72 Aufnahmen ist Schluß. Ich warte jetzt mal diesen Momant ab. Vielleicht nimmt der MR300 ja weiterhin auf und nur die Resourcenanzeige ist falsch oder er nimmt dann nichts mehr auf. Dann würde ich die Platte formatieren und wieder einbauen ohne diesmal die alten Aufnahmen zu übernehmen. Vielleicht gehts dann? Ein nachteil hätte das dann aber auch. Dann mußt man bei jeder Aufnahme manuelles löschen einstellen da ansonsten die Aufnahme wieder gelöscht wird. 🙁

      Aber vielleicht schaut ja mal wieder jemand hier rein der eine Lösung anbieten kann.
      Wäre toll!

      Gruß

      Markus

      • expertsharpshooter

        Nochmal der Vollständigkeit halber. Jetzt hab ich 170 Aufnahmen und 13% freien Speicherplatz – mal sehen was passiert wenn 0% erreicht ist, ob dann vllt. wieder die korrekte freie Kapazität eingezeigt wird? Werde Bescheid geben, was passiert, wenn Grenze überschritten ist.

        Hallo Markus 1 und 2!

        Ich habe seit gestern auch das gleiche von Dir geschilderte Problem. Hatte meine Aufnahmen von der 320GB Platte gesichert und auf die 1TB Platte transferiert und der verfügbare Speicherplatz wurde dann mit 70% Freien angegeben. Nun hatte ich versehentlich das Netzwerkkabel im Betrieb entfernt, weil Einrastfunktion vom RJ45 abgebrochen war.
        Deswegen vermute ich mal, dass fehlerhafte Einträge in die DVR Datei geschrieben worden sind.

        Da Ihr das gleiche Problem habt bin ich jetzt der Meinung, dass es wohl daran vermutlich nicht liegen kann.

        Vllt. wurde bei T-Com auf dem IP Server hinterlegt, welcher Receiver mit welcher Festplattengröße angeschlossen ist und bei Umbau auf eine größére HDD wird trotzdem nur die 320GB als nutzbare Kapazität angezeigt.

        Ich suche nun hier auch auf diesem Wege eine Lösung des Problems und wäre ebenfalls sehr dankbar für Vorschläge.

        PS: Wegen Kapazitätsverlustes werden nun nicht gespeicherte Aufnahmen zum automatischen Löschen (gelbes Ausrufezeichen) angeboten.

  • Hackepeter

    Hallo leute habe volgendes problem mit dem MR300 Montag war noch alles io und als wir Donnerstag den MR300 anschalten wollten nix . Nur Rote Lampe ausgeschaltet übernacht ohne Strom er tut es nich Trenne ich das kabel zwischen Mainboard und Festplatt (160ig orginale GB Kaptität)Fängt die festplatte an zulaufen aber die Powerlampe bleibt rot . Habt ihr einen tip für mich danke

  • expertsharpshooter

    Hallo Markus 1 und 2!

    Ich habe seit gestern auch das gleiche von Dir geschilderte Problem. Hatte meine Aufnahmen von der 320GB Platte gesichert und auf die 1TB Platte transferiert und der verfügbare Speicherplatz wurde dann mit 70% Freien angegeben. Nun hatte ich versehentlich das Netzwerkkabel im Betrieb entfernt, weil Einrastfunktion vom RJ45 abgebrochen war.
    Deswegen vermute ich mal, dass fehlerhafte Einträge in die DVR Datei geschrieben worden sind.

    Da Ihr das gleiche Problem habt bin ich jetzt der Meinung, dass es wohl daran vermutlich nicht liegen kann.

    Vllt. wurde bei T-Com auf dem IP Server hinterlegt, welcher Receiver mit welcher Festplattengröße angeschlossen ist und bei Umbau auf eine größére HDD wird trotzdem nur die 320GB als nutzbare Kapazität angezeigt.

    Ich suche nun hier auch auf diesem Wege eine Lösung des Problems und wäre ebenfalls sehr dankbar für Vorschläge.

    PS: Wegen Kapazitätsverlustes werden nun nicht gespeicherte Aufnahmen zum automatischen Löschen (gelbes Ausrufezeichen) angeboten.

    • Markus

      Hallo expertsharpshooter, Hallo Markus2

      Ich hab meine 1 TB neu formatiert und wieder eingebaut. Habe jetzt ca 60 Aufnahmen drauf und noch 92% freie Festplattenkapa. Die alten Aufahmen sind zwar weg, aber es scheint jetzt zu funktioniern. (80% der alten Aufnahmen habe ich inzwischen wieder, da das gute alte Fernsehn ja alles oft genug wiederholt!!). Bin mal gespannt ob es irgentwann wieder einen Beschnitt der Kapa gibt. Ansonsten würde ich das Problem auf die Modifizierung der dvr.mrt schieben, die wohl noch etwas enthält was den Receiver dazu veranlasst die Kapa auf den ursprünglichen Wert zurückzusetzen.

      Gruß
      Markus

      • expertsharpshooter

        Hallo Markus!

        Nach nochmaligen Aus- und Einbau sowie Formatierung und Rücksicherung ist die ursprüngliche freie kapazität, obwohl schon die 1TB eingebaut war von dann 12% auf 75% wieder gestiegen. Da hatte ich so ca. 160 Aufnahmen drauf. Leider musste ich nach ein paar Tagen, so ca. 4 Tage erneut feststellen, dass die Kapazität plötzlich wieder von 75% auf 15 % gefallen ist. Demnach bringt es bis jetzt gar nichts eine größere Platte einzubauen, da man sowieso letztlich nur maximal 320GB nutzen kann. In der DVR Datei muss irgendwo anders noch ein Eintrag sein, wo evt. eine Prüfsumme gebildet wird und wenn dies nicht stimmt, dann wird halt die Kapazität wieder zurückgeschrieben, obwohl mehr vorhanden ist. Der Eintrag für die 909 Containerfiles bei 1TB ist bestehen geblieben und wurde demnach nicht geändert.

        Weiss noch jemand einen Rat, wie man die volle Kapazität nutzen könnte, denn bei Euch wird sicher das gleiche Problem vermutlich auftreten. Das sieht man dann auch, ob mehr als 277 Containerfiles beschrieben worden sind, wer vorher eine 320GB HDD drin hatte.

        Ich sehe nunmehr umgehenden Lösungsvorschlägen entgegen.

        MfG

        • Markus

          Hallo Expertsharpshooter

          Ich glaube daß in der bearbeiteten dvr.mrt noch was verborgen ist was den MR300 dazu bringt auf die ursprüngliche HDD Konfiguration zurückzugehen. Nachdem ich die 1TB große HDD eingebaut habe und auf das Zurückspielen der gespeicherten Filme verzichtet habe ist alles. i.O.
          Hab jetzt über 300 Aufzeichnungen drauf und keine Probleme.
          Ich glaube daß beim Einrichten die 1 TB Platte vom System eingerichtet werden muß!

          Gruß

          Markus

  • Technics1981

    Hallo zusammen, in welchem Format werden die Aufnahmen gespeichert ?
    Würde nämlich dann Platte ausbauen und Daten am PC sichern…

    MFG

    • Hallo Technics1981,
      mit den Aufnahmen kannst die nichts anfangen, da sie in einem speziellen Containerformat abgelegt werden.

      Die Sendungen werden in einem speziellen Containerformat gespeichert und sind zudem DRM geschützt. Damit kann man sie nicht anschauen. Man kann aber die Containerfiles auf den PC kopieren und im Netz nach Lösungen suchen.
      Quelle: http://www.hyperpac.de/?p=110

  • […] Smart PVR STB-E7509S: Twin-Tuner & FestplatteMadden 11 – Vikings Franchise (Year 2 Week 1)T-Home MR300 Festplattentausch .wslHeader{ display:inline!important; font-weight: normal!important; text-shadow: none; […]

  • Uli

    Hallo,
    ich habe meinen Media Receiver X301T nun auch erfolgreich gepimpt. Habe mich für eine 2,5″-Festplatte entschieden, wegen deutlich geringerer Leistungsaufnahme bei schnellerer Zugriffszeit:
    Western Digital AV-25 WD10JUCT (1TB); und dazu den Digitus DS-33151 Adapter.
    Für den Einbau benötigt man lediglich noch 4 kleinere Schrauben, ansonsten passt das alles gut in den vorhandenen Käfig ohne Schienen o.ä.
    Die Initialisierung der neuen Platte benötigt etwa 15-20 Minuten, mehr nicht. Subjektiv scheint der MR danach schneller zu reagieren, z.B. auf Programmwechsel, die Platte ist akustisch nicht wahrnehmbar (im Gegensatz zur Originalplatte) und das Gerät bleibt deutlich kühler.

  • OEM

    Hallo. Ich habe eine größere Platte in meinen MR300 TypB eingebaut, da die alte Mukken machte.

    Folgender Ablauf:

    – Daten der 2. Partition der alten Platte auf eine USB-Platte kopiert
    – Leere IDE-Festplatte in den Receiver eingebaut, eingeschaltet und das Herunterladen des OS abgewartet
    – Die neue Platte dann mit den Daten der alten Platte überschrieben und die dvr.mrt per Hexeditor MX angepasst. Waren 445 neue Containerdateien, somit D0 1B 00 00, eingetragen und gespeichert.
    – Die neue Platte wieder in den Receiver, TV geht, Aufnahmen auch, aber leider sind die alten Aufnahmen nicht vorhanden
    – Dann dachte ich, ok, vielleicht kommt er nicht mit der neuen Größe klar. Also das Spiel nochmal von vorne. Diesmal nur den Inhalt der alten Platte rüberkopiert, somit nur 128 Container.

    Leider gleiches Ergebnis – keine eigenen Aufnahmen.

    Was kann da schief gelaufen sein?

    Danke Euch.

    Gruß
    OEM

  • Muaaahh

    Hallo und vielen Dank für die Anleitung!

    ich wollte auch nun waagen die HDD meines MR auszutauschen und dazu habe ich ein paar Fragen:

    – Wie soll die Festplatte ausgesucht werden? abgesehen vom Stromverbrauch? soll der Cach groß sein z.B. 64MB oder ist es zu viel für den MR? und die max. Schreibgeschwindigkeit 300 oder 600MB/s? Ich habe folgende HDD im Auge:
    * http://www.amazon.de/Seagate-ST1000VM002-interne-Festplatte-SATA-600/dp/B006WMB45K/ref=sr_1_1?s=computers&ie=UTF8&qid=1346233216&sr=1-1
    * http://www2.atelco.de/5900+U+min/ST1000VM002/1/62080/Seagate+Pipeline+5900.2+1TB.article

    – Aus den anderen Beiträgen verstehe ich, dass der MR nur max 500GB unterstützt. Hat sich das mittlerweite geändert? wird mehr unterstützt?

    – welchen Wert als dez. soll ich in Hex umrechnen, wenn es nur max 500GB bzw. 4xxGB (2. Partition) und welchen im Fall mehr als 500GB?

    Danke EUCH

    Gruß
    Muaaahh

    • Uli

      Der Stromverbrauch ist in der Tat wichtig. Laut Webseite liegt Deine Seagate ST1000VM002 bei 4,5 Watt, das sollte klar im grünen Bereich liegen, und deutlich unterhalb der Originalplatte.
      Der Cache kann eigentlich nicht zu groß sein, spielt wohl hier auch keine große Rolle. Die Originalplatte (bei mir WD1600AABB) hatte nur 2MB Cache.
      Und keine Platte wird 300 oder 600MB/s schreiben oder lesen, das ist nur die maximale Bandbreite des SATA Interfaces. Ein HD Videostream liegt aber sowieso eher bei 1-2MB/s, und das kann jede einigermaßen aktuelle Platte, auch 3 parallel wenn du VDSL 50 hast. Sprich, die Platte wird da nicht mal ansatzweise an ihre Grenzen kommen.

      Mit der aktuellen Firmware funktionieren die Platten >500GB, 1TB ist sicher eine ganz gute Wahl, da die Größe der 2. Partition auf 999GB beschränkt ist und noch größere Platten den darüber hinaus gehenden Platz nicht mehr nützen könnten.

      Bezüglich der letzten Frage verweise ich auf die bereits existierenden Antworten und Anleitungen.

  • Muaaahh

    Hallo Uli,

    danke für die Erklärung. Ich melde mich mit einem Bericht, wenn ich den upgrade durchgeführt habe

    Gruß

    Muaaahh

  • OEM

    Ich habe ja mein Problem vor Monatsfrist gepostet. Jetzt habe ich das erste Mal wieder was aufnehmen wollen. Die Aufnahme ist auch da, aber schaltet man den Media Receiver ganz stromlos, sind die Aufnahmen weg und die Festplatte hat wieder 100%. Was kann das sein?

  • Hallo Marco,
    Ihren Bericht habe ich mit Interesse gelesen und auch einigermaßen verstanden. Da mein Gerät bei einem Gewitter beschädigt wurde, habe ich ein Ersatzgerät erhalten. Allerdings hat die Telekom keinen Service, der mir meine gespeicherten Videos auf der Festplatte kopiert.
    Jetzt möchte ich über eine Dockingstation die Receiver Festplatte auslesen und die Dateien speichern. Später möchte ich dann die Dateien zurückspielen. Geht das so einfach?

    Mit freundlichen Grüßen
    Sigi

  • Michel

    Hallo Marco… und all die anderen, die sich hier informativ „ausgetobt“ haben.

    Ich hatte ebenfalls ein Problem mit einer defekten FP am Telekom MR300 A..

    Dank euerer aller Hilfe läuft der wieder!

    Ausgestauscht – wie ganz oben beschrieben – die alte, defekte 160 GB gegen eine neue:

    Western Digital WD5000AVDS AV-GP 500 GB interne Festplatte (8,9 cm (3,5 Zoll), 7200rpm, 4,2ms, 32MB Cache, SATA) und diese mit einem

    Digitus DS-33151-1 IDE zu SATA II Adapter

    an den MR angeschlossen.

    Kinderleicht, passte alles. Auch FP auf Rahmen.

    Aber – erstmal 16 h gewartet mit der bekannten Meldung: „Neue Software verfügbar. Warten Sie, bis das Update installiert wurde“…

    Dann nochmal gestartet. Wieder nix.

    Als es mir „zu bunt“ wurde – nochmal aufgeschraubt, angeschaut… und dabei festgestellt, dass der Jumper auf dem IDE-SATA-Modul auf „Slave“ gesteckt war.

    Den abgezogen, wieder eingebaut, und dann dauerte es nur ca. 15 Minuten, dann lief alles wieder.

    Danke !!

  • Techl

    Hallo Zusammen,

    ich habe auch einen Media Receiver 300.
    Der ist mir gerade beim Ausräumen für einen
    Umbau heruntergefallen ????.
    Da ich mich schon für eine Festplattenmigration schlau gemacht hatte nicht so schlimm, ABER…

    A) er ist genau auf das Kabel gefallen – nun ist
    das Anschlussstück für das Kabel kaputt (Steckerverbindung) – jemand eine Ahnung wo man das Ersatzteil herbekommen kann? Oder hat jmd. einen Defekten Media Receiver – und kann mir dies Teil verkaufen?

    B) Wenn alles nichts hilft – gibt es auch eine Möglichkeit zwei Festplatten auf eine HDD zu migrieren? Habe nämlich einen 303er auf dem eine Aufnahme ist und den alten 300er mit diversen Aufnahmen… Zusammenführen möglich???

    Danke für Eure möglichen Tipps.

    Techl

  • Erik Berwing

    Hallo Ihr Bastler,

    ich habe meinen Media Receiver heute mit einer SSD aufgerüstet. Mir rechten die 160 GB bisher und da habe ich eine 250 GB SSD eingebaut. Habe auch ein paar Bilder gemacht. Meins ist auch der 300 Typ A. Habe auch den Lüfter Entfernt (Der schien ja nur die Festplatte zu kühlen?). Ist jetzt Absolut Still das Teil. Ich behaupte auch er ist schneller. Nach dem Einschalten war in 2 Minuten ein Bild da! Leider waren die Aufnahmen weg aber das war nicht so schlimm.

    • Jens

      Hallo Erik, würde auch gerne auf SSD umrüsten. Kannst Du bitte mehr Details von Deinen Umbau geben? So was wie welche SSD und welcher IDE Adapter oder was noch wissenwert wäre. Danke!

    • Georg

      Moin, Erik!
      Ich schließe mich Jens an – ich würde auch gerne ’ne SSD einbauen…
      …somit wäre ich ebenfalls an Details Deines Umbaus interessiert.
      Vielen Dank im Voraus!!

  • Karl

    Hallo zusammen,

    ich habe wie oben beschrieben, versucht, die alte Festplatte meines MR300 auszutauschen, habe dabei dieselbe Festplatte und Adapter wie der User „Michel“ benutzt, Jumper aus der alten Festplatte auf Steckplätze 5 und 6 der neuen gesteckt, Jumper des Adapters abgezogen, bekomme jedoch bei Einschalten des Receivers immer nach kurzer Zeit die Fehlermeldung „X1“ auf meinem Bildschirm und dann tut sich gar nichts mehr.

    Weiß jemand, was ich eventuell falsch gemacht haben könnte?

    Danke schon im Voraus 🙂

  • TiJay74

    Halli Hallo,
    ich habe aktuell einen MR301 (Schlafzimmer) und einen MR303B (Wohnzimmer) im Einsatz.
    Ich könnte jetzt günstig einen MR303A bekommen und liebäugele mit einem Umbau auf 1-1,5TB mittels PATA-SATA Adapter.
    GEHT DAS GENERELL NOCH? Oder gibt es irgendwelche verschlimmbesserten Updates des Rosa Riesen, die das rein zufällig unterbinden?
    Sofern es noch funktioniert: Festplattenempfehlungen?
    Hintergrund meiner Frage ist ein kürzlicher Wechsel von DSL16000+ zu VDSL50 und der Platzhunger von HD Aufnahmen.

    Freue mich auf Feedback…

    Danke & VG
    TiJay74

    • TiJay74

      Hallo zusammen,

      ich konnte jetzt nicht widerstehen und habe mir den MR303A geholt.
      Kann mir bitte jemand ein Feedback geben,
      welche Festplatte hier max. verbaut werden kann? 640GB? 750GB? 1TB? 1,5TB?

      Danke & VG
      TiJay74

  • Matthias

    Servus,

    hab unseren M300 auf eine neue Western Digital WD5000AADS Caviar Green 500GB interne Festplatte (8,9 cm (3,5 Zoll), 7200rpm, 32MB Cache, SATA-II) umgerüstet, weil die alte nicht mehr wollte. Zum anschließen den Digitus DS-33151-1 IDE zu SATA II Adapter. Lief mit der Anleitung wie von selbst, vielen Dank dafür!!!

    Das mit den Jumpern, sowohl bei der HDD als auch am Adapter scheint wirklich notwendig, ging nämlich nur mit Jumper 5&6 auf der HDD und ohne den Jumper auf dem Adapter!

    MfG,
    Matthias

  • Pino

    Hallo an alle.

    Ich möchte meinen M300 auch aufrüsten, und hätte noch ein paar Fragen.
    Ich habe mir jetzt alle Teile besorgt und am Samstag will ich den versuch starten.
    Da ich nicht so fit bin hier meine Fragen.
    Soweit ich es richtig verstanden habe ist es Wichtig an der HDD einen Jumper auf der 5&6 zu setzten. Auf dem Adapter saß ein Jumper und den muss ich abziehen oder ?
    Bin für jede Hilfe dankbar.

  • Flynn

    Hallo zusammen,
    ich möchte eine SSD in unserem 301 Typ A Receiver einbauen, hat jemand gute Erfahrungen mit einem bestimmten SSD Hersteller gemacht und kann sie empfehlen? Würde sich die Geschwindigkeit z.B. beim Ein,- oder Umschalten verbessern?

    Danke und Gruss

Schreibe einen Kommentar

Diese HTML-Tags können verwendet werden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>